Trump: «Ich bin mir sicher, dass der Iran bald reden will»

vor 4 Tagen - Tages-Anzeiger

Der US-Präsident setzt weiter auf ein Einlenken Teherans, wie er am Mittwochabend auf Twitter schrieb. «Offen für Gespräche»: Der US-Präsident fordert von Teheran Konzessionen beim iranischen Nuklearprogramm....weiterlesen »

Die Zeichen stehen auf Eskalation

vor 4 Tagen - Die Welt

Das Ausbildungsprogramm der Bundeswehr im Irak wird vorübergehend ausgesetzt. Zu groß ist die Sorge vor einem Angriff iranischer Milizen. Eine Eskalation im Iranstreit könnte zudem schwere Folgen für Europa haben.weiterlesen »

Trump: Iran wird bald reden wollen

vor 4 Tagen - Stern

Washington - US-Präsident Donald Trump will den Iran weiter an den Verhandlungstisch zwingen. «Ich bin sicher, dass der Iran bald reden will», schrieb Trump auf Twitter. Er widersprach Behauptungen, wonach...weiterlesen »

Iran-Krise: Merkel bezieht Stellung - Trump spricht von „einfachem Prozess“

vor 4 Tagen - Merkur

>>Aktualisieren<< 22.12 Uhr: US-Präsident Donald Trump will den Iran weiter an den Verhandlungstisch zwingen. „Ich bin sicher, dass der Iran bald reden will“, schrieb Trump am Mittwoch auf Twitter. Er...weiterlesen »

Iran-Krise: Merkel bezieht Stellung - Trump spricht von „einfachem Prozess“

vor 4 Tagen - tz

Nach dem Besuch von US-Außenminister Pompeo in Russland stehen die Zeichen auf Annäherung. Anders sieht die Lage jedoch zwischen dem vermeintlichen Widersacher und dem Iran aus. Trumps USA erheben weitere...weiterlesen »

Spannungen mit Iran wirken sich auch auf Bundeswehr aus

vor 4 Tagen - Stern

Berlin - Die Spannungen mit dem Iran haben nun auch Auswirkungen die Arbeit der Bundeswehr und amerikanischer Diplomaten im benachbarten Irak. Die Bundeswehr setzte die Ausbildung für die irakischen Streitkräfte...weiterlesen »

Atomabkommen mit Iran „kann Schlimmeres verhindern“ – Merkel

vor 4 Tagen - Sputnik

Angesichts der Eskalation zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran hat sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Frage um den Atomdeal mit der islamischen Republik am Mittwoch klar positioniert:...weiterlesen »

Mittlerer Osten: „Hohe Alarmbereitschaft“ – Steht der Konflikt zwischen dem Iran und den USA vor der Eskalation?

vor 4 Tagen - Handelsblatt

Donald Trump vor Wehrübung (Archivbild) „Wenn sie (der Iran, Anm. d. Red.) etwas anstellen, werden sie sehr leiden.“ (Foto: Reuters) Berlin, Washington Seit Mittwoch gilt für die im Irak und in Syrien...weiterlesen »

US-Truppen im Irak in Alarmbereitschaft

vor 4 Tagen - Stern

Deutschland setzte den Bundeswehr-Einsatz im Irak nach den US-Warnungen am Mittwoch aus. Im Konflikt mit dem Iran haben die USA ihre Truppen im Nachbarland Irak in hohe Alarmbereitschaft versetzt und den...weiterlesen »

Saudis und Iraner ringen um die regionale Vorherrschaft

vor 4 Tagen - Salzburger Nachrichten

Die Politik der USA hat dazu beigetragen, dass Teheran an Einfluss gewonnen hat und in Amerika ein Feindbild sieht. Die Rivalitäten der beiden Regionalmächte Saudi-Arabien und Iran bestimmen mehr denn...weiterlesen »

Iranischer Ayatollah: "Verhandlungen mit Amerika sind Gift"

vor 4 Tagen - Tagesschau

Nach langem Schweigen hat sich Ajatollah Chamenei im Streit um das Atomabkommen zu Wort gemeldet: Man wolle keinen Krieg mit den USA, betont der iranische Anführer - aber auch keine Verhandlungen. Von...weiterlesen »

Russland besorgt: „Tendenz zur Eskalation“ zwischen USA und Iran - Merkel äußert sich

vor 4 Tagen - tz

Nach dem Besuch von US-Außenminister Pompeo in Russland stehen die Zeichen auf Annäherung. Anders sieht die Lage jedoch zwischen dem vermeintlichen Widersacher und dem Iran aus. Trumps USA erheben weitere...weiterlesen »

Bundesregierung im USA-Iran-Konflikt: Ein Anschluss unter dieser Nummer

vor 4 Tagen - Spiegel

In der Koalition wächst die Sorge vor einer militärischen Auseinandersetzung zwischen den USA und Iran - vor allem wegen der komplett gekappten Gesprächskanäle. Kann Berlin vermitteln? Mittwoch, 15.05.2019...weiterlesen »

USA-Iran-Konflikt - Spannungen am Golf: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - T-online

Berlin/Washington/Bagdad (dpa) - Die Spannungen mit dem Iran haben nun auch Auswirkungen die Arbeit der Bundeswehr und amerikanischer Diplomaten im benachbarten Irak. Die Bundeswehr setzte die Ausbildung...weiterlesen »

Spannung im Nahen Osten: Wie gefährlich ist Iran wirklich?

vor 4 Tagen - Süddeutsche

Unbestritten spielt Teheran ein destabilisierende Rolle in der Region. Möglich ist aber auch, dass die US-Regierung die Bedrohung durch das Land gezielt aufbauscht. Das Briefing war lange angesetzt. Per...weiterlesen »

Psychokrieg am Persischen Golf

vor 4 Tagen - Die Presse

Die Trump-Regierung rüstet für einen Krieg, streitet eine kriegerische Intention indessen zumindest rhetorisch ab: Das ist die Doppelstrategie im Psychokrieg am Persischen Golf, die insbesondere US-Außenminister...weiterlesen »

Nur empörte Worte des Westens reichen nicht aus

vor 4 Tagen - Tagesspiegel

Zurückhaltung ist bei den totalitären, antisemitischen Mullahs in Teheran keine Option. Gegen den Iran hilft nur ein klarer, harter Kurs. Ein Kommentar. Der Iran richtet nach China die meisten Menschen...weiterlesen »

Wie gefährlich sind die Schiitenmilizen im Irak für Amerika?

vor 4 Tagen - Tagesspiegel

Die US-Truppen im Irak sind in hoher Alarmbereitschaft. Sie fürchten Angriffe schiitischer Verbände, die Irans Führung die Treue geschworen haben. Es klingt beunruhigend. Die im Irak stationierten 5000...weiterlesen »

Mittlerer Osten: „Hohe Alarmbereitschaft“ – Steht der Konflikt zwischen Iran und den USA vor der Eskalation?

vor 4 Tagen - Handelsblatt

Berlin, Washington Seit Mittwoch gilt für die im Irak und in Syrien stationierten US-Truppen „ hohe Alarmbereitschaft “. Die Begründung: „glaubwürdige Bedrohungen“ von Verbündeten des Irans im Persischen...weiterlesen »

Saudi-Arabiens nukleare Ambitionen

vor 4 Tagen - Tagesspiegel

Die Golfmonarchie hat ihren ersten Reaktor fast fertiggestellt und droht mit der Entwicklung von Atomwaffen. Und was sagt Donald Trump dazu? Ein mächtiges Land im Nahen Osten droht mit der Entwicklung...weiterlesen »

Iranisch unterstützte Milizen sollen US-Truppen im Irak bedrohen

vor 4 Tagen - Kurier

info © APA/AFP/KHAMENEI.IR/HO Geheimdienste melden Bedrohung von US-Soldaten durch Iran-Milizen im Irak, Teheran setzt Atomabkommen aus. Wegen „glaubwürdiger Bedrohungen “ versetzten die USA ihre Truppen...weiterlesen »

Russland besorgt: „Tendenz zur Eskalation“ zwischen USA und Iran

vor 4 Tagen - Merkur

>>Aktualisieren<< 16.28 Uhr: Moskau hat sich nach dem ersten Russland-Besuch des US-Außenministers Mike Pompeo besorgt über den Konflikt um den Iran geäußert. „Leider hat die offensichtliche Situation...weiterlesen »

Russland besorgt: „Tendenz zur Eskalation“ zwischen USA und Iran

vor 4 Tagen - tz

Nach dem Besuch von US-Außenminister Pompeo in Russland stehen die Zeichen auf Annäherung. Anders sieht die Lage jedoch zwischen dem vermeintlichen Widersacher und dem Iran aus. Trumps USA erheben weitere...weiterlesen »

Nur empörte Worte des Westens reichen nicht aus

vor 4 Tagen - Tagesspiegel

Zurückhaltung ist gegen das totalitäre, antisemitische Regime in Teheran keine Option. Gegen den Iran hilft nur ein klarer, harter Kurs. Ein Kommentar. Der Iran richtet nach China die meisten Menschen...weiterlesen »

Konflikt zwischen Iran und USA: Wer ist der größte Unruhestifter in der Region?

vor 4 Tagen - Sputnik

Der Konflikt zwischen den USA und Iran spitzt sich weiter zu. Experten warnen, dass gerade im Persischen Golf die Lage „hochbrisant“ sei. Hat die Stunde der Hardliner geschlagen? Die von den USA im Irak...weiterlesen »

Weitere Verschärfung der Iran-Krise: USA ziehen Beamte aus Irak ab

vor 4 Tagen - Tageszeitung

BERLIN taz | USA und Iran verschärfen ihren Konfrontationskurs. Am Mittwoch ordnete das US-Außenministerium den Abzug eines Großteils seines Personals aus der US-Botschaft in Iraks Hauptstadt Bagdad an....weiterlesen »

Sonst droht ein Flächenbrand

vor 4 Tagen - Tages-Anzeiger

Sabotageakte, Drohnenangriffe und Drohungen: Im Iran-USA-Konflikt ist die Stunde der Provokateure angebrochen. Das ist hochgefährlich. Es gibt Sabotageakte gegen Öltanker, für die bislang niemand die Verantwortung...weiterlesen »

USA ziehen wegen Konflikts mit dem Iran Diplomaten aus dem Irak ab

vor 4 Tagen - Tiroler Tageszeitung

London – Vor dem Hintergrund der Spannungen mit dem Iran haben die USA den Abzug eines Großteils ihrer Diplomaten aus dem Irak angeordnet. Das US-Außenministerium verwies zur Begründung am Mittwoch auf...weiterlesen »

USA ziehen Botschaftsangehörige aus dem Irak ab, Bundeswehr setzt Einsatz aus

vor 4 Tagen - Heise Online

Britischer Offizier streitet erhöhte Gefährdung ab, CentCom spricht weiter von glaubwürdigen Bedrohungen, Truppen in erhöhter Bereitschaft Bahnt sich ein Krieg der USA mit dem Iran an? Man könnte es vermuten,...weiterlesen »

«Politisch stehen die Zeichen auf Sturm»

vor 4 Tagen - SRF

Saudi-Arabien hat einen Angriff von mit Sprengstoff beladenen Drohnen auf eine Ölpipeline bestätigt. Dazu bekannt haben sich die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen. Sie kämpfen im Bürgerkrieg in Jemen...weiterlesen »

USA und Iran: Sonst droht ein Flächenbrand

vor 4 Tagen - Süddeutsche

Sabotageakte, Drohnenangriffe und US-Drohungen gegen Iran: Am Persischen Golf ist die Stunde der Provokateure ausgebrochen. Es braucht jetzt Vernunft. Am Golf ist die Stunde der Provokateure angebrochen....weiterlesen »

Amerikas neuer Hauptfeind in Nahost war einst sein Verbündeter

vor 4 Tagen - Die Welt

Trumps Warnungen vor einem Angriff beziehen sich offenbar auf die vom Iran unterstützten Haschd-al-Schaabi-Milizen im Irak. Ihretwegen lässt der Präsident Flugzeugträger und Bomber anrücken. Dabei haben...weiterlesen »

USA ziehen Botschaftsangehörige aus dem Irak ab, Truppen in erhöhter Bereitschaft

vor 4 Tagen - Heise Online

Britischer Offizier streitet erhöhte Gefährdung ab, CentCom spricht weiter von glaubwürdigen Bedrohungen Bahnt sich ein Krieg der USA mit dem Iran an? Man könnte es vermuten, denn klar ist nicht nur, dass...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte vorerst aus

vor 4 Tagen - Die Welt

Die Bundeswehr hat die Ausbildung von Soldaten im Irak vorerst ausgesetzt. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums in Berlin. Die Entscheidung sei vor dem Hintergrund der Spannungen in der Region gefallen.weiterlesen »

USA ziehen Diplomaten ab - Spannungen am Golf: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - T-online

Berlin/Bagdad (dpa) - Die Bundeswehr hat die Ausbildung für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Die USA wollen einen Teil ihres Botschaftspersonals aus dem...weiterlesen »

Die Stunde der Provokateure ist angebrochen

vor 4 Tagen - Tages-Anzeiger

Sabotageakte, Drohnenangriffe und US-Drohungen: Im Iran-USA-Konflikt ist nun Vernunft gefragt, sonst droht ein Flächenbrand. Demonstranten zünden während einer Anti-US-Kundgebung in Teheran eine US-Flagge...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte aus

vor 4 Tagen - Die Welt

Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA nehmen weiterhin zu. Deshalb führt die Bundeswehr die Ausbildung im Irak nicht weiter fort. Derzeit sind dort 160 Soldaten stationiert. D ie Bundeswehr hat...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte vorerst aus

vor 4 Tagen - Die Welt

Die Bundeswehr hat die Ausbildung von Soldaten im Irak vorerst ausgesetzt. „Seit Wochenbeginn ruht der Einsatz“, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Mittwoch in Berlin. D ie Entscheidung...weiterlesen »

Die Stunde der Provokateure ist ausgebrochen

vor 4 Tagen - Tages-Anzeiger

Sabotageakte, Drohnenangriffe und US-Drohungen: Im Iran-USA-Konflikt ist nun Vernunft gefragt, sonst droht ein Flächenbrand. Demonstranten zünden während einer Anti-US-Kundgebung in Teheran eine US-Flagge...weiterlesen »

Training von Streitkräften: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - Spiegel

Wegen zunehmender Spannungen stoppt Deutschland vorerst die Ausbildung irakischer Streitkräfte. Es soll sich um eine Vorsichtsmaßnahme handeln. Konkrete Hinweise auf Angriffe gegen deutsche Ziele gebe...weiterlesen »

USA ziehen Diplomaten ab - Spannungen am Golf: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - T-online

Berlin/Bagdad (dpa) - Die Bundeswehr hat die Ausbildung für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Die USA wollen einen Teil ihres Botschaftspersonals aus dem...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte vorerst aus

vor 4 Tagen - Stern

Die Bundeswehr hat die Ausbildung von Soldaten im Irak vorerst ausgesetzt. "Seit Wochenbeginn ruht der Einsatz", sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Mittwoch in Berlin. Internationaler...weiterlesen »

Britischer General widerspricht USA: Keine erhöhte Bedrohung durch Iran

vor 4 Tagen - RT Deutsch

© Screenshot/YouTube Der stellvertretende OIR-Kommandeur, der britische General Chris Ghika. Laut den USA ist die Bedrohungslage in der Golfregion durch das Agieren des Iran gestiegen. Die US-amerikanischen...weiterlesen »

Streit mit Iran: USA ziehen Personal aus dem Irak ab

vor 4 Tagen - Wort

Finden Sie Ihre zukünftige Immobilie. Ob Landhaus oder Stadtwohnung, auf wortimmo.lu finden Sie das passende Angebot. Finden Sie Ihren Traumjob. Auf jobfinder.lu finden Sie zahlreiche Jobangebote von Top-Unternehmen...weiterlesen »

Konflikt mit Iran: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - FAZ

Bundeswehrsoldaten und kurdische Peshmerga Soldaten in der Ausbildungseinrichtung Bnaslawa bei einer Übung (Archivbild) Bild: dpa Die Alarmstufe für die 160 im Zweistromland stationierten deutschen Soldaten...weiterlesen »

US-Warnung für Irak: Droht jetzt Krieg mit Iran?

vor 5 Tagen - Krone

Steht ein unmittelbarer Angriff des Irans auf US-Truppen im Irak bevor? Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen im Atomstreit haben die Vereinigten Staaten mittlerweile große Teile ihres diplomatischen...weiterlesen »

Bundeswehr unterbricht Irak-Einsatz

vor 4 Tagen - Tagesschau

Die Spannungen im Nahen Osten wirken sich nun auch auf den Bundeswehreinsatz aus. Der Ausbildungsbetrieb für die irakische Armee wurde unterbrochen. Die USA ziehen zugleich Teile des Botschaftspersonals...weiterlesen »

USA zieht Botschaftsangehörige aus dem Irak ab, Truppen in erhöhter Bereitschaft

vor 4 Tagen - Heise Online

Britischer Offizier streitet erhöhte Gefährdung ab, CentCom spricht weiter von glaubwürdigen Bedrohungen Bahnt sich ein Krieg der USA mit dem Iran an? Man könnte es vermuten, denn klar ist nicht nur, dass...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte aus

vor 4 Tagen - Tagesspiegel

Der Konflikt zwischen USA und Iran spitzt sich zu. Das US-Militär wurde im Irak alarmiert. Nun reagiert auch die Bundeswehr auf die Spannungen. Inmitten der wachsenden Spannungen im Konflikt mit dem Iran...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Iran-Konflikt aus

vor 4 Tagen - Stern

Berlin - Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der regionalen Spannungen ausgesetzt. Das wurde der dpa aus Militärkreisen in Berlin erklärt. Die Bundeswehr ist von...weiterlesen »

Irak: USA ziehen Botschafter ab – Bundeswehr setzt Ausbildung aus

vor 4 Tagen - T-online

Die Gefahr eines Konfliktes in der Golfregion wird offenbar immer größer: Teile des US-Botschaftspersonals verlassen den Irak. Die Bundeswehr zieht sich auch zurück. Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb...weiterlesen »

Kampf gegen den IS: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - Stern

Berlin - Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Ein Bundeswehrsoldat und kurdische Peshmerga im irakischen Erbil....weiterlesen »

Irak: Bundeswehr setzt Ausbildung aus – USA zieht Personal ab

vor 5 Tagen - T-online

Die Gefahr eines Konfliktes in der Golfregion wird offenbar immer größer: Teile des US-Botschaftspersonals verlassen den Irak. Die Bundeswehr zieht sich auch zurück. Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb...weiterlesen »

USA ziehen Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Wort

Finden Sie Ihre zukünftige Immobilie. Ob Landhaus oder Stadtwohnung, auf wortimmo.lu finden Sie das passende Angebot. Finden Sie Ihren Traumjob. Auf jobfinder.lu finden Sie zahlreiche Jobangebote von Top-Unternehmen...weiterlesen »

Wegen regionaler Spannungen : Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - RP Online

Berlin Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Der Schritt war zu Wochenbeginn zusammen mit den Partnern der Anti-IS-Koalition...weiterlesen »

Kampf gegen den IS: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - T-online

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Der Schritt sei zu Wochenbeginn zusammen mit den Partnern der...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - Stern

Berlin - Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Der Schritt sei zusammen mit den Partnern der Anti-IS-Koalition vollzogen...weiterlesen »

USA ziehen Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Der Konflikt zwischen USA und Iran spitzt sich zu. Das US-Militär wurde im Irak alarmiert. Nun wird ein Großteil der Diplomaten in Sicherheit gebracht. Inmitten der wachsenden Spannungen im Konflikt mit...weiterlesen »

USA ziehen Eskalationsspirale gegen Iran weiter an

vor 4 Tagen - RT Deutsch

Quelle: Reuters Ein B-2-Bomber der US-Airforce fliegt zusammen mit anderen Kampfflugzeugen der Marine und des Marineinfanteriekorps über einen US-Flugzeugträger-Verband. US-Außenminister Mike Pompeo war...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - BR

Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Der Schritt sei zusammen mit den Partnern der Anti-IS-Koalition vollzogen...weiterlesen »

Meinung am Mittag: USA und Iran: Sonst droht ein Flächenbrand

vor 5 Tagen - Süddeutsche

Sabotageakte, Drohnenangriffe und US-Drohungen gegen Iran: Am Persischen Golf ist die Stunde der Provokateure ausgebrochen. Es braucht jetzt Vernunft. Am Golf ist die Stunde der Provokateure angebrochen....weiterlesen »

Naher Osten: Bundeswehr stoppt wegen Spannungen Ausbildung im Irak

vor 4 Tagen - Handelsblatt

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Gespräch mit kurdischen Peschmerga-Soldatinnen Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen...weiterlesen »

Naher Osten: Bundeswehr setzt wegen Spannungen Ausbildung im Irak aus

vor 4 Tagen - Handelsblatt

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Gespräch mit kurdischen Peschmerga-Soldatinnen Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen...weiterlesen »

Spannungen am Golf: USA ziehen Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Stern

Die USA haben viele ihrer Diplomaten im Irak angewiesen, zügig das Land zu verlassen. In welchem Zusammenhang steht diese Anordnung mit der aufgeheizten Lage am Golf? Gelände der US-Botschaft in Bagdad....weiterlesen »

Kampf gegen den IS: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - Westfälische Rundschau

Inhalt ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > … … Vorherige Seite Nächste Seite Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus Berlin Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im...weiterlesen »

Spannungen am Golf: USA ziehen Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - T-online

Washington/Bagdad (dpa) - Inmitten der wachsenden Spannungen im Konflikt mit dem Iran haben die USA den teilweisen Abzug ihrer Botschaftsmitarbeiter aus dem benachbarten Irak angeordnet. Betroffen seien...weiterlesen »

Spannungen in der Region: Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak aus

vor 5 Tagen - n-tv

60 Bundeswehrsoldaten sind zur Zeit nördlich von Bagdad stationiert, um irakische Streitkräfte auszubilden. Doch die Sicherheitslage spitzt sich zu. Die Bundeswehr will die Ausbildung deshalb aussetzen....weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - RT Deutsch

Quelle: Reuters © Azad Lashkari Ein Soldat der Bundeswehr (R) unterweist Soldaten der kurdischen Peshmerga bei einem Besuch der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Bildungszentrum Banslawa...weiterlesen »

Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

vor 5 Tagen - Sputnik

Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Der Schritt sei zu Wochenbeginn zusammen mit den Partnern der Anti-IS-Koalition...weiterlesen »

Atomabkommen: Iran setzt offiziell Teile der Vereinbarung aus

vor 5 Tagen - T-online

Das Atomabkommen mit dem Iran steht auf der Kippe. Wie angekündigt hat Teheran nun Teile der Vereinbarung ausgesetzt. Die Europäer, China und Russland brauchen schnell einen Plan. Der Iran hat im Konflikt...weiterlesen »

Iran-Krise spitzt sich zu! - USA ziehen Botschaftspersonal aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Bild

Die Iran-Krise spitzt sich zu! Die USA haben entschieden, Teile des Botschaftspersonals und der Regierungsmitarbeiter im Irak abzuziehen. Alle nicht unbedingt benötigten Diplomaten und Angestellten der...weiterlesen »

USA ziehen Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Südostschweiz

Sämtliche an diesen Standorten nicht zwingend benötigte Mitarbeiter seien angewiesen worden, das Land so schnell wie möglich zu verlassen, teilte die US-Vertretung am Mittwoch mit. Die Bearbeitung von...weiterlesen »

USA ziehen Teile ihres Botschaftspersonals aus Irak ab

vor 5 Tagen - Tagesschau

Die USA ziehen einen Teil ihrer Mitarbeiter aus dem Irak ab. Zudem wurden die US-Truppen wegen "glaubwürdiger Bedrohungen" von Soldaten durch den Iran in Alarmbereitschaft versetzt. Dieser setzte eine...weiterlesen »

Amerika ordnet Abzug nicht dringend benötigter Beamter aus dem Irak an

vor 5 Tagen - FAZ

Der Eingangsbereich zum Gelände der amerikanischen Botschaft in Bagdad Bild: dpa Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen mit Iran ziehen die Vereinigten Staaten große Teile ihres diplomatischen Personals...weiterlesen »

Amerika ordnet Abzug nicht dringend benötigter Beamter aus dem Irak an

vor 5 Tagen - FAZ

Der Eingangsbereich zum Gelände der amerikanischen Botschaft in Bagdad Bild: dpa Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen mit Iran ziehen die Vereinigten Staaten große Teile ihres diplomatischen Personals...weiterlesen »

Irak: USA ziehen Teil ihrer Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Blick

Das US-Aussenministerium zieht einen Teil seiner Mitarbeiter aus dem Irak ab. Betroffen seien die US-Botschaft in Bagdad und das Konsulat in Erbil, teilte die Botschaft am Mittwoch auf ihrer Webseite mit....weiterlesen »

USA ziehen Teile des Botschaftspersonals aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Die Welt

Das US-Außenministerium hat US-Staatsbedienstete in der Botschaft in Bagdad angewiesen, den Irak sofort zu verlassen. Die USA hatten Teheran vorgeworfen, „unmittelbar“ bevorstehende Angriffe in der Region zu planen.weiterlesen »

Spannungen am Golf: USA ziehen Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Westfälische Rundschau

Washington/Bagdad Die USA haben viele ihrer Diplomaten im Irak angewiesen, zügig das Land zu verlassen. In welchem Zusammenhang steht diese Anordnung mit der aufgeheizten Lage am Golf? Inhalt ARTIKEL AUF...weiterlesen »

US-Personal verlässt teilweise Irak wegen Iran-Spannungen

vor 5 Tagen - Salzburger Nachrichten

Das US-Außenministerium hat den Abzug aller nicht dringend benötigten amerikanischen Beamten aus dem Irak angeordnet. Die Betroffenen sollten möglichst rasch mit zivilen Verkehrsmitteln ausreisen, erklärte...weiterlesen »

Konflikt mit Iran: USA ziehen Teile des Botschaftspersonals aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Spiegel

Vor Kurzem warnte das US-Militär vor einer Bedrohung amerikanischer Soldaten im Irak. Jetzt sollen erste Diplomaten das Land verlassen. Mittwoch, 15.05.2019 10:41 Uhr Drucken Nutzungsrechte Feedback Das...weiterlesen »

Iran-Krise: USA bringen Beamte aus dem Irak in Sicherheit

vor 5 Tagen - Die Presse

In der Krise zwischen dem Iran und den USA setzen beide Seite die nächsten Schritte. Das US-Außenministerium hat den Abzug aller nicht dringend benötigten amerikanischen Beamten aus dem iranischen Nachbarland...weiterlesen »

USA ziehen Teil ihrer Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Stern

Bagdad - Das US-Außenministerium zieht einen Teil seiner Mitarbeiter aus dem Irak ab. Betroffen seien die US-Botschaft in Bagdad und das Konsulat in Erbil, teilte die Botschaft auf ihrer Webseite mit....weiterlesen »

USA ziehen Teile des Botschaftspersonals aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Die Welt

Das US-Außenministerium hat Staatsbedienstete in der Botschaft in Bagdad angewiesen, den Irak sofort zu verlassen. Die Anweisung gelte für alle US-Bediensteten, deren Anwesenheit nicht dringend erforderlich...weiterlesen »

Höhere Alarmstufe für amerikanische Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - FAZ

Archivbild: Ein amerikanischer Soldat in Mosul Bild: obs Donald Trump versucht zu beschwichtigen, ein Krieg mit Iran stehe nicht unmittelbar bevor. Doch über die aktuelle Gefährdungslage herrscht selbst...weiterlesen »

Konflikt mit Iran: USA ziehen nicht dringend benötigte Beamte aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Süddeutsche

Im Konflikt mit Iran haben die USA ihre Truppen in höhere Alarmbereitschaft versetzt. Konkret geht es um die im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile. Iran stelle eine wachsende Bedrohung im Persischen...weiterlesen »

USA ziehen Teil ihrer Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Stern

Bagdad - Das US-Außenministerium zieht einen Teil seiner Mitarbeiter aus dem Irak ab. Betroffen seien die US-Botschaft in Bagdad und das Konsulat in Erbil, teilte die Botschaft auf ihrer Webseite mit....weiterlesen »

Konflikt mit Iran: USA ziehen Botschafter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - T-online

Die Gefahr eines Konfliktes in der Golfregion wird offenbar immer größer: Jetzt ziehen die USA große Teile ihres Botschaftspersonals aus dem Irak ab. Auch der Visa-Service wurde eingestellt. Das US-Außenministerium...weiterlesen »

USA ziehen viele Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Der Konflikt zwischen USA und Iran spitzt sich zu. Das US-Militär wurde im Irak alarmiert. Nun wird ein Großteil der Diplomaten in Sicherheit gebracht. Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen...weiterlesen »

"Hohe Alarmbereitschaft": USA zieht Botschaftspersonal aus Irak ab

vor 5 Tagen - n-tv

Jede neue Nachricht, die den Irak und die USA betreffen, lässt die Sorge um die möglichen Folgen wachsen: Jetzt gibt das US-Außenministerium bekannt, dass Regierungsmitarbeiter aus den irakischen Botschaften...weiterlesen »

USA ziehen Teile ihres Botschaftspersonals aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Der Konflikt zwischen USA und Iran spitzt sich zu. Das Pentagon hat das US-Militär im Irak alarmiert. Nun sollen Diplomaten ausreisen. Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen den Vereinigten...weiterlesen »

Trotz Beteuerungen: Säbelrasseln zwischen USA und Iran geht weiter

vor 5 Tagen - Westfälische Rundschau

Washington/Teheran Die Lage in der Golfregion ist angespannt. Die USA versetzten ihre Truppen in der Region in erhöhte Alarmbereitschaft. Über die Bedrohung durch den Iran sind sie sich jedoch mit ihren...weiterlesen »

USA versetzt Truppen im Irak in höhere Alarmstufe – unnötig, meint britischer General

vor 5 Tagen - Watson

Die US-Streitkräfte haben im Iran-Konflikt die Alarmstufe für ihre im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile der Anti-Terror-Operation Inherent Resolve (OIR) erhöht. Dies teilte das US-Regionalkommando...weiterlesen »

Iran setzt Teile von Atomabkommen aus

vor 5 Tagen - stol.it

Der Iran hat im Konflikt mit den USA wie angekündigt die Erfüllung mehrerer Auflagen aus dem internationalen Atomabkommen gestoppt. Der Schritt sei auf Anordnung des Nationalen Sicherheitsrates erfolgt,...weiterlesen »

Satellitenbild zeigt Pumpstation nach Drohnenangriff

vor 5 Tagen - Die Welt

Nach einem Drohnenangriff auf eine Pumpstation in Saudi-Arabien wurde ein Foto der Anlage veröffentlicht. Es zeigt zwei schwarze Flächen in der Nähe der Stelle, wo die Ost-West-Pipeline an der Anlage vorbeiführt....weiterlesen »

Iran will wieder angereichertes Uran produzieren

vor 5 Tagen - Die Presse

Es kommt, wie angedroht: Der Iran hat nun - wie angekündigt - aufgehört, einigen Verpflichtungen aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 nachzukommen. Das sagte ein in die Sache eingeweihter Beamter der nationalen...weiterlesen »

Mittlerer Osten: USA ordnen Abzug von Botschafts-Beamten im Irak an

vor 5 Tagen - Handelsblatt

Soldaten in Erbil Die Truppen im Irak seien in hohe Alarmbereitschaft versetzt worden. (Foto: dpa) Erbil Das US-Außenministerium hat den Abzug aller nicht dringend benötigten amerikanischen Beamten aus...weiterlesen »

US-Militär: USA ordnen Abzug nicht dringend benötigter Beamter aus dem Irak an

vor 5 Tagen - Handelsblatt

Soldaten in Erbil Die Truppen im Irak seien in hohe Alarmbereitschaft versetzt worden. (Foto: dpa) Erbil Das US-Außenministerium hat den Abzug aller nicht dringend benötigten amerikanischen Beamten aus...weiterlesen »

USA erhöhen Alarmstufe für ihre Truppen

vor 5 Tagen - Tages-Anzeiger

Die Spannung im Iran-Konflikt steigt. Während Washington eine erhöhte Bedrohung sieht, beurteilt ein britischer General die Lage anders. Verschärfter Druck auf den Iran: Die USA haben ihren Flugzeugträger...weiterlesen »

USA ziehen Teil ihrer Botschaftsmitarbeiter aus dem Irak ab

vor 5 Tagen - Südostschweiz

Das Ministerium habe angewiesen, dass nicht dringend benötigtes Personal der US-Regierung das Land verlassen soll. Der Visa-Service an beiden Standorten sei derzeit ausgesetzt, hiess es weiter. Ein Grund...weiterlesen »

Wegen Iran-Spannungen: US-Beamte müssen Irak verlassen

vor 5 Tagen - Kurier

info © AP/Ebrahim Noroozi Das US-Außenministerium hat den sofortigen Abzug aller nicht dringend benötigten Beamte aus dem Irak angeordnet. Der Iran hat heute, Mittwoch, erste Teile des Atomabkommens ausgesetzt....weiterlesen »

US-Personal verlässt teilweise Irak wegen Iran-Spannungen

vor 5 Tagen - Vorarlberg Online

Das US-Außenministerium hat den Abzug aller nicht dringend benötigten amerikanischen Beamten aus dem Irak angeordnet. Die Betroffenen sollten möglichst rasch mit zivilen Verkehrsmitteln ausreisen, erklärte...weiterlesen »

USA versetzen Truppen im Irak in hohe Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

USA und Iran beteuern, dass sie keinen Krieg wollen. Dennoch hat das Pentagon das Militär in der Region alarmiert. Ungeachtet allseitiger Beteuerungen, einen Iran-Krieg vermeiden zu wollen, geht das Säbelrasseln...weiterlesen »

US-Truppen im Irak in hoher Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

In der Golfregion sei die Gefahr durch den Iran gestiegen, so die USA. Ein britischer Vize-Kommandeur und Verbündeter wiederspricht. Ungeachtet allseitiger Beteuerungen, einen Iran-Krieg vermeiden zu wollen,...weiterlesen »

Befehl vom Außenministerium: Alle nicht notwendigen US-Beamte müssen Irak verlassen

vor 5 Tagen - RP Online

Bagdad Das US-Außenministerium hat US-Staatsbedienstete in der Botschaft in Bagdad angewiesen, den Irak sofort verlassen. Die Anweisung gelte für alle US-Bediensteten, deren Anwesenheit nicht dringend...weiterlesen »

USA erhöhen Alarmstufe für ihre Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - Tages-Anzeiger

Laut Angaben aus Washington ist die Bedrohung durch von Iran unterstützte Kräfte in der Golfregion gestiegen. Ein britischer General beurteilt die Lage anders. Verschärfter Druck auf den Iran: Die USA...weiterlesen »

Iran setzt Teile von Atomdeal aus – und dem Westen eine Frist

vor 5 Tagen - Tiroler Tageszeitung

London – Der Iran hat nun – wie angekündigt – aufgehört, einigen Verpflichtungen aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 nachzukommen. Das sagte ein in die Sache eingeweihter Beamter der nationalen iranischen...weiterlesen »

Iran setzt Teile des Atomabkommens aus

vor 5 Tagen - Die Presse

Der Iran hat nun - wie angekündigt - aufgehört, einigen Verpflichtungen aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 nachzukommen. Das sagte ein in die Sache eingeweihter Beamter der nationalen iranischen Atombehörde...weiterlesen »

Iran setzt Teile des Atomabkommens aus

vor 5 Tagen - Die Presse

Der Iran hat nun - wie angekündigt - aufgehört, einigen Verpflichtungen aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 nachzukommen. Das sagte ein in die Sache eingeweihter Beamter der nationalen iranischen Atombehörde...weiterlesen »

Iran setzte Teile von Atomabkommen aus

vor 5 Tagen - Salzburger Nachrichten

Der Iran hat nun - wie angekündigt - aufgehört, einigen Verpflichtungen aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 nachzukommen. Das sagte ein in die Sache eingeweihter Beamter der nationalen iranischen Atombehörde...weiterlesen »

Wie angekündigt - Iran setzt Teile von Atomabkommen aus

vor 5 Tagen - NÖN.at

Der Iran hat nun - wie angekündigt - aufgehört, einigen Verpflichtungen aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 nachzukommen. Das sagte ein in die Sache eingeweihter Beamter der nationalen iranischen Atombehörde...weiterlesen »

Drohungen im Nahen Osten: USA versetzen Truppen in höhere Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - T-online

Die Lage in der Golfregion ist extrem angespannt. Nach dem Säbelrasseln der vergangenen Tage werden Stimmen der Vernunft laut. Aber in ihren Forderungen geben sich die USA und der Iran hart. Im Konflikt...weiterlesen »

Iran setzte Teile von Atomabkommen aus

vor 5 Tagen - Kurier

info © APA/AFP/DAPHNE BENOIT Iranischer Beamter: Die Produktion von angereichertem Uran sowie schwerem Wasser soll nicht mehr beschränkt werden. Diese Ankündigung wird wahr: Der Iran hat nun aufgehört,...weiterlesen »

Säbelrasseln zwischen USA und Iran geht weiter

vor 5 Tagen - Salzburger Nachrichten

Ungeachtet allseitiger Beteuerungen, einen Iran-Krieg vermeiden zu wollen, geht das Säbelrasseln weiter. Die US-Streitkräfte erhöhten die Alarmbereitschaft für ihre Anti-Terror-Kräfte in der Region, wie...weiterlesen »

Trotz Beteuerungen: Säbelrasseln zwischen USA und Iran geht weiter

vor 5 Tagen - Stern

Die Lage in der Golfregion ist angespannt. Die USA versetzten ihre Truppen in der Region in erhöhte Alarmbereitschaft. Über die Bedrohung durch den Iran sind sie sich jedoch mit ihren Verbündeten offenbar...weiterlesen »

Konflikt mit Iran: USA: Truppen im Irak jetzt in hoher Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Süddeutsche

Im Konflikt mit Iran haben die USA ihre Truppen in höhere Alarmbereitschaft versetzt. Konkret geht es um die im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile. Iran stelle eine wachsende Bedrohung im Persischen...weiterlesen »

Trotz Beteuerungen: Säbelrasseln zwischen USA und Iran geht weiter

vor 5 Tagen - T-online

Washington/Teheran (dpa) - Ungeachtet allseitiger Beteuerungen, einen Iran-Krieg vermeiden zu wollen, geht das Säbelrasseln weiter. Die US-Streitkräfte erhöhten die Alarmbereitschaft für ihre Anti-Terror-Kräfte...weiterlesen »

Die Krisen in Nahost sind eng miteinander verwoben

vor 5 Tagen - Krone

Keine andere Region erlebt so viele Konflikte wie der Nahe Osten. Geprägt wird die Region von der Rivalität zwischen Saudi-Arabien und dem Iran. Doch auch andere Mächte zeigen ihre Muskeln. Wie dunkle...weiterlesen »

US-Truppen in hohe Alarmbereitschaft versetzt

vor 5 Tagen - Die Welt

Amerika sieht sich mit „glaubwürdigen Bedrohungen“ konfrontiert. Ein britischer General behauptet hingegen, die Gefahr durch vom Iran unterstützte Kräfte im Irak und in Syrien sei nicht gestiegen. Zwischen...weiterlesen »

Iran-Konflikt: Säbelrasseln geht weiter: USA versetzen Truppen im Irak und Syrien in erhöhte Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Handelsblatt

US-Truppen im Irak In erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. (Foto: dpa) Washington/Teheran Ungeachtet allseitiger Beteuerungen, einen Iran-Krieg vermeiden zu wollen, geht das Säbelrasseln weiter. Die US-Streitkräfte...weiterlesen »

Pompeo: „Wir suchen keinen Krieg mit dem Iran“

vor 5 Tagen - Contra-Magazin

Die USA würden keinen Krieg mit dem Iran suchen, so Außenminister Mike Pompeo. Doch das scheint nur leeres Gerede zu sein. Von Redaktion US-Außenminister Michael Pompeo sagte, das Land sei nicht nach einer...weiterlesen »

US-Truppen jetzt in hoher Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Die Welt

Amerika sieht sich „glaubwürdigen Bedrohungen“ gegenüber. Ein britischer General behauptet hingegen, die Bedrohung durch vom Iran unterstützte Kräfte im Irak und in Syrien sei nicht gestiegen. Zwischen...weiterlesen »

Bewaffnete Drohnen greifen Öl-Pipeline an

vor 5 Tagen - PC-Welt

Hans-Christian Dirscherl Bewaffnete Drohnen griffen In Saudi-Arabien zwei Ölpumpstationen an einer wichtigen Öl-Pipeline an. Ein Feuer brach aus. Bewaffnete Drohnen griffen in Saudi-Arabien zwei Ölpumpstationen...weiterlesen »

Drohungen im Nahen Osten: Amerika versetzt Truppen in höhere Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - T-online

Die Lage in der Golfregion ist extrem angespannt. Nach dem Säbelrasseln der vergangenen Tage werden Stimmen der Vernunft laut. Aber in ihren Forderungen geben sich die USA und der Iran hart. Im Konflikt...weiterlesen »

Säbelrasseln zwischen USA und Iran geht trotz Beteuerungen weiter

vor 5 Tagen - Tiroler Tageszeitung

Washington/Teheran (APA/dpa) - Ungeachtet allseitiger Beteuerungen, einen Iran-Krieg vermeiden zu wollen, geht das Säbelrasseln weiter. Die US-Streitkräfte erhöhten die Alarmbereitschaft für ihre Anti-Terror-Kräfte...weiterlesen »

Iran-Konflikt: USA versetzten Truppen in erhöhte Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Spiegel

Laut den USA ist die Bedrohung durch von Iran unterstützte Kräfte in der Golfregion gestiegen - die amerikanischen Streitkräfte haben deshalb ihre Alarmstufe erhöht. Die Einschätzung teilen aber nicht...weiterlesen »

Konflikt mit Iran: USA: Truppen im Irak jetzt in hoher Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - Süddeutsche

Es gebe "glaubhafte Bedrohungen" durch von Iran unterstützte Kräfte, so das US-Militär. Ein Kommandeur vor Ort widerspricht. Zuletzt waren sowohl von Seiten der USA als auch von Iran Beteuerungen zu hören,...weiterlesen »

Krise mit Iran: USA versetzen Truppen in höhere Alarmbereitschaft

vor 5 Tagen - RP Online

Washington/Teheran Die Lage in der Golfregion bleibt angespannt. Die USA versetzten ihre Truppen in der Region in höhere Alarmbereitschaft. Über die Art der Bedrohung sind sie sich jedoch mit ihren Verbündeten...weiterlesen »

Höhere Alarmstufe für US-Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - Salzburger Nachrichten

Die US-Streitkräfte haben im Iran-Konflikt ihre Alarmstufe für die im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile der Anti-Terror-Operation Inherent Resolve (OIR) erhöht. Das teilte das US-Regionalkommando...weiterlesen »

Iran-Konflikt: Bedrohung durch den Iran – USA versetzen Truppen im Irak und Syrien in „hohe Alarmbereitschaft“

vor 5 Tagen - Handelsblatt

US-Truppen im Irak Die Truppen sollen in hohe Alarmbereitschaft versetzt worden sein. Geheimdienste der USA und ihrer Verbündeten hätten „glaubwürdige Bedrohungen“ ausgemacht. (Foto: dpa) Washington Die...weiterlesen »

Höhere Alarmstufe für amerikanische Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - FAZ

Archivbild: Ein amerikanischer Soldat in Mosul Bild: obs Donald Trump versucht zu beschwichtigen, ein Krieg mit Iran stehe nicht bevor. Doch für die amerikanischen Truppen in den direkten Nachbarländer...weiterlesen »

Höhere Alarmstufe für US-Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - Vorarlberg Online

Die US-Streitkräfte haben im Iran-Konflikt ihre Alarmstufe für die im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile der Anti-Terror-Operation Inherent Resolve (OIR) erhöht. Das teilte das US-Regionalkommando...weiterlesen »

Iran-Konflikt: Höhere Alarmstufe für US-Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - Handelsblatt

US-Truppen im Irak Die Truppen sollen in hohe Alarmbereitschaft versetzt worden sein. Geheimdienste der USA und ihrer Verbündeten hätten „glaubwürdige Bedrohungen“ ausgemacht. (Foto: dpa) Washington Die...weiterlesen »

Höhere Alarmstufe für US-Truppen im Irak und Syrien

vor 5 Tagen - Tiroler Tageszeitung

Washington (APA/dpa) - Die US-Streitkräfte haben im Iran-Konflikt ihre Alarmstufe für die im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile der Anti-Terror-Operation Inherent Resolve (OIR) erhöht. Das teilte...weiterlesen »

Lambsdorff warnt vor mehr Flüchtlingen durch Iran-Krise

vor 5 Tagen - Die Welt

FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff warnt vor einer militärischen Konfrontation zwischen den USA und dem Iran. Eine solche „würde Deutschland unmittelbar betreffen und könnte dramatische Folgen...weiterlesen »

Drohungen im Nahen Osten: USA und Iran versuchen zu deeskalieren

vor 5 Tagen - T-online

Die Lage in der Golfregion ist extrem angespannt. Nach dem Säbelrasseln der vergangenen Tage werden Stimmen der Vernunft laut. Aber in ihren Forderungen geben sich die USA und der Iran hart. Im Konflikt...weiterlesen »

Krise im Nahen Osten – Iran: "Es wird keinen Krieg geben"

vor 5 Tagen - T-online

Die Lage in der Golfregion ist extrem angespannt. Nach dem Säbelrasseln der vergangenen Tage werden Stimmen der Vernunft laut. Aber in ihren Forderungen geben sich die USA und der Iran hart. Im Konflikt...weiterlesen »

Iran-Krise - Chamenei: „Es wird keinen Krieg geben“

vor 5 Tagen - Bild

Irans oberster Führer, Ajatollah Ali Chamenei (80), hat die Möglichkeit eines Krieges seines Landes mit den USA ausgeschlossen. „Weder wir wollen einen Krieg, noch wollen das die (USA), deshalb wird es...weiterlesen »

Ajatollah Chamenei: „Es wird keinen Krieg mit den USA geben“

vor 5 Tagen - Sputnik

Der Iran sucht nach Ansicht des geistlichen Führer Irans, Ajatollah Ali Chamenei, keinen Krieg mit den USA. „Es wird keinen Krieg geben. Das iranische Volk hat den Weg des Widerstandes gewählt“, sagte...weiterlesen »

US-Außenminister: "Wollen keinen Krieg mit Iran"

vor 5 Tagen - Wort

Finden Sie Ihre zukünftige Immobilie. Ob Landhaus oder Stadtwohnung, auf wortimmo.lu finden Sie das passende Angebot. Finden Sie Ihren Traumjob. Auf jobfinder.lu finden Sie zahlreiche Jobangebote von Top-Unternehmen...weiterlesen »

Khamenei: «Es wird keinen Krieg geben»

vor 5 Tagen - Tages-Anzeiger

Ein bewaffneter Konflikt wäre aus Sicht von Irans geistlichem Oberhaupt nicht im Interesse der USA. Glaubt nicht an einen bewaffneten Konflikt mit Washington: Ayatollah Ali Khamenei. (Archiv) Bild: Morteza...weiterlesen »

Trump dementiert Bericht über Truppenpläne in Iran-Krise

vor 5 Tagen - Stern

Washington - Die USA planen im Konflikt mit dem Iran nach Angaben von US-Präsident Donald Trump derzeit keine massenhafte Entsendung von Soldaten. Trump nannte einen Bericht der «New York Times» vor Reportern...weiterlesen »

Nahen Osten – Krise zwischen Iran und USA: "Es wird keinen Krieg geben"

vor 5 Tagen - T-online

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran sah es zunächst nach einer Eskalation aus. Trump sollte die Entsendung von 120.000 Soldaten geplant haben. Doch nun versuchen alle Seiten zu beschwichtigen. Trotz...weiterlesen »

Irans geistliches Oberhaupt: "Es wird keinen Krieg geben"

vor 5 Tagen - Stern

Trotz der gegenwärtigen starken Spannungen rechnet Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei nach eigenen Angaben nicht mit einem bewaffneten Konflikt mit den USA. Irans geistliches Oberhaupt...weiterlesen »

Irans geistliches Oberhaupt Chamenei: "Es wird keinen Krieg geben"

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Nach Angaben des geistlichen Oberhaupts Irans wird es keinen bewaffneten Konflikt mit den USA geben. Zuvor hatte sich der US-Außenminister ähnlich geäußert. Trotz der gegenwärtigen starken Spannungen rechnet...weiterlesen »

Angriffe auf Tanker und Pipeline am Persischen Golf: Mit Drohnen in den Öl-Krieg

vor 5 Tagen - Blick

Am Persischen Golf sind Tanker und Ölpumpstationen angegriffen worden. Die Vermutung: Es waren die Iraner, die ihre Drohnen losschicken. 1/8 AFP Die norwegische Andrea Victory wurde knapp über dem Wasser...weiterlesen »

Truppenpläne in Iran-Krise: Trump dementiert Bericht

vor 5 Tagen - T-online

US-Präsident Donald Trump hat einen Bericht über die Entsendung von 120.000 US-Soldaten in den Mittleren Osten dementiert. Wenn überhaupt würde er viel mehr Kämpfer schicken. Die USA planen im Konflikt...weiterlesen »

„Fake News!“: Trump dementiert geplante Truppenentsendung nach Nahost

vor 5 Tagen - Sputnik

US-Präsident Donald Trump hat den jüngsten Bericht der „New York Times“, wonach Washington vor dem Hintergrund der Spannungen mit dem Iran massenweise Soldaten in den Nahen Osten schicken will, als „Fake...weiterlesen »

Eine neue Karte im Iran-Poker

vor 5 Tagen - FAZ

Ein Kampfflugzeug beim Start von dem Flugzeugträger „USS Abraham Lincoln“ im Persischen Golf, aufgenommen am Freitag. Bild: AP Das Pentagon prüft, bis zu 120.000 weitere Soldaten in den Nahen Osten zu...weiterlesen »

Trumps Außenminister erklärt in Russland: das planen die USA im Iran

vor 5 Tagen - Merkur

Pompeo sagte, er habe Lawrow zu einer Beendigung der russischen Unterstützung für Venezuelas umstrittenen Präsidenten Nicolás Maduro aufgefordert. Maduro habe "nichts außer Elend" für sein Volk gebracht,...weiterlesen »

Streit um Atomprogramm: Pompeo: Wollen keinen Krieg mit dem Iran

vor 5 Tagen - n-tv

Auf die Entscheidung des Iran, bestimmte Auflagen des Atomabkommens nicht mehr einhalten zu wollen, antworten die USA mit Sanktionen. Die Lage droht zu eskalieren, doch nun stimmt US-Außenminister Pompeo...weiterlesen »

Trumps Außenminister erklärt in Russland: das planen die USA im Iran

vor 5 Tagen - tz

US-Präsident Trump spricht weiterhin von Gesprächsbereitschaft. Dennoch spitzt sich der Atomstreit mit dem Iran weiter zu. Heiko Maas warnte seinen US-Kollegen Mike Pompeo in Brüssel vor einem Krieg mit...weiterlesen »

Trumps Außenminister verkündet in Russland: das planen die USA im Iran

vor 5 Tagen - tz

US-Präsident Trump spricht weiterhin von Gesprächsbereitschaft. Dennoch spitzt sich der Atomstreit mit dem Iran weiter zu. Heiko Maas warnte seinen US-Kollegen Mike Pompeo in Brüssel vor einem Krieg mit...weiterlesen »

Naher Osten: Angriffe auf saudische Pipeline befeuern den Iran-Konflikt

vor 5 Tagen - Handelsblatt

Khalid Al-Falih Laut Saudi-Arabiens Ölminister Khalid Al-Falih hat Saudi-Arabien den Betrieb einer wichtigen Ölpipeline aus Sicherheitsgründen eingestellt. (Foto: dpa) Berlin, Frankfurt Der Konflikt am...weiterlesen »

Bürgerkrieg: Rebellen im Jemen geben Kontrolle über wichtige Häfen ab

vor 5 Tagen - Handelsblatt

Huthi-Rebellen ziehen sich aus Hudaida zurück Die Huthi-Rebellen haben seit 2014 große Teile des Nordjemens und die Hauptstadt Sanaa unter ihrer Kontrolle. (Foto: dpa) Sanaa Die Huthi-Rebellen im Jemen...weiterlesen »

Zwei Angriffe auf saudische Ölindustrie innerhalb kurzer Zeit

vor 5 Tagen - Tagesschau

Innerhalb kurzer Zeit ist die saudische Ölindustrie zum zweiren Mal attackiert worden. Der Drohnenbeschuss kam aus Richtung des Jemen. Steckt der Iran dahinter? Von Carsten Kühntopp, ARD-Studio Kairo Innerhalb...weiterlesen »

Wo in Nahost Interessen aufeinander prallen

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Washington und Teheran sind auf Konfrontationskurs. Es geht nicht nur um den Atomstreit, sondern auch konträre Interessen im Nahen Osten - ein Überblick. Iran Die Islamische Republik hat es seit ihrer...weiterlesen »

Ölpreise steigen nach Drohnenangriff in Saudi-Arabien

vor 5 Tagen - Stern

New York - Die Ölpreise sind nach einem Drohnenangriff auf saudi-arabische Ölanlagen gestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete zuletzt gut 71 US-Dollar - das war fast ein Dollar mehr als am...weiterlesen »

Vorfall in Saudi-Arabien: Bewaffnete Drohnen greifen Ölpipeline an

vor 5 Tagen - T-online

Bewaffnete Drohnen haben in Saudi-Arabien offenbar eine Erdölanlage angegriffen. Es ist der jüngste Vorfall einer Serie von Sabotage-Akten in der Region. In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben...weiterlesen »

„Einsatz der B-52 am Persischen Golf geht über die Absprache hinaus“

vor 5 Tagen - Die Welt

Die Spannungen vor der iranischen Küste nehmen zu, nachdem es auf vier Öltankern zu Sabotagen gekommen sein soll. Spanien zieht sein Kriegsschiff aus dem Flottenverband um den US-Flugzeugträger „Abraham...weiterlesen »

Streit um Irans Atomprogramm: US-Regierung spielt Verlegung von 120.000 Soldaten durch

vor 5 Tagen - Spiegel

Im Konflikt mit Iran könnte die US-Regierung im Fall einer Eskalation eine große Zahl Soldaten mobilisieren. Der "New York Times" zufolge hat das US-Militär entsprechende Pläne ausgearbeitet. Dienstag,...weiterlesen »

Weiterer Zündstoff im Pulverfass am Persischen Golf

vor 5 Tagen - Kurier

info © AP/Mass Communication Specialist Seaman Dan Snow Drohnenangriff auf Pumpstation in Saudi-Arabien, Bolton empfiehlt 120.000 US-Soldaten im Mittleren Osten. 120.000 Soldaten in den Mittleren Osten...weiterlesen »

Europa verweigert die Brecheisen-Politik

vor 5 Tagen - Kurier

Donald Trump will den Iran mit aller Gewalt in die Knie zwingen – und hat keinen Plan B. Absurde Welt. US-Verteidigungsminister Mike Pompeo strahlte bei seinem Überraschungsbesuch in Brüssel am Montag...weiterlesen »

„Einsatz der B-52 am Persischen Golf geht über die Absprache hinaus“

vor 5 Tagen - Die Welt

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate soll es auf vier Öltankern zu Zwischenfällen gekommen sein. Spanien zieht sein Kriegsschiff aus dem Flottenverband um den US-Flugzeugträger „Abraham Lincoln“...weiterlesen »

Pulverfass Persien - Experte warnt vor iranischem „Guerilla-Krieg“

vor 5 Tagen - Bild

Seit Tagen spitzt sich der Konflikt zwischen den USA und dem Iran weiter zu, die Krisen-Diplomatie läuft auf Hochtouren! Experten und Politiker warnen vor einer Eskalation, sogar vor Krieg. Die USA erwägen...weiterlesen »

Trump plant Entsendung von 120.000 Soldaten – Vorbereitung auf Iran-Konflikt

vor 5 Tagen - T-online

Die USA bereiten sich auf einen Kampf mit dem Iran vor. Für den Ernstfall überlegt Präsident Trump offenbar, Zehntausende Soldaten in den Mittleren Osten zu schicken. Die USA prüfen einem Medienbericht...weiterlesen »

Persischer Golf: Drohnenangriff auf saudische Ölpipeline

vor 5 Tagen - Süddeutsche

Zwei Ölpumpstationen nahe der saudischen Hauptstadt Riad sind von bewaffneten Drohnen angegriffen und beschädigt worden. Eine offizielle Schuldzuweisung gibt es wie im Fall der angegriffenen Tanker vor...weiterlesen »

Betrieb eingestellt: Saudi-Arabien meldet Drohnenangriff auf Pipeline

vor 5 Tagen - n-tv

Bewaffnete Drohnen haben in Saudi-Arabien zwei Ölpumpstationen angegriffen haben. Deren Betrieb wurde daraufhin eingestellt. Erst vor wenigen Tagen hatte es nach saudischen Angaben "Sabotageakte" an Öl-Tankern...weiterlesen »

Nach "Sabotageakten" im Golf Drohnenangriffe auf Ölförderanlagen Saudi-Arabiens

vor 5 Tagen - Stern

Zwei Tage nach mutmaßlichen Sabotageaktionen gegen Tanker in der Golfregion sind in Saudi-Arabien zwei Ölförderanlagen mit Drohnen angegriffen worden. Saudi-Arabiens Energieminister Chalid al-Falih Zwei...weiterlesen »

Persischer Golf: USA verstärken Drohungen gegen Iran – Entsendung von 120.000 Soldaten möglich

vor 5 Tagen - Handelsblatt

US-Soldaten Die USA will offenbar 120.000 Soldaten in den Nahen Osten entsenden. (Foto: dpa) Washington Die USA bauen eine neue Drohkulisse gegenüber Teheran auf: Nach berichten der „New York Times“ erwägt...weiterlesen »

Saudische Pipeline per Drohnenangriff sabotiert

vor 5 Tagen - Die Presse

In Saudiarabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb der Ost-West-Pipeline...weiterlesen »

Ölpreis steigt - Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 5 Tagen - T-online

Riad (dpa) - In Saudi-Arabien ist eine der wichtigsten Ölpipelines des Landes von mit Sprengstoff beladenen Drohnen angegriffen worden. Zwei Pumpstationen der Ost-West-Pipeline im Zentrum des arabischen...weiterlesen »

Saudiarabien meldet Drohnenangriff auf Öl-Anlage

vor 5 Tagen - Tages-Anzeiger

Schiitische Rebellen reklamieren die Attacke für sich. Der saudische Energieminister stellt den Vorfall in einen grösseren Zusammenhang. Ein Mitarbeiter des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco überprüft...weiterlesen »

Anschlag auf die saudische Erdölförderung

vor 5 Tagen - Neue Zürcher Zeitung

Zwei Pumpstationen sind Ziel eines Angriffs von mit Sprengstoff beladenen Drohnen geworden. Die jemenitischen Huthi-Rebellen reklamieren den Anschlag für sich.weiterlesen »

120.000 Soldaten nach Nahost? US-Plan sorgt für Aufregung

vor 5 Tagen - Tiroler Tageszeitung

Riad, Washington – Rund um die erhöhten Spannungen mit dem Iran prüfen die USA laut einem Medienbericht die Entsendung von 120.000 Soldaten in die Nahost-Region für den Fall, dass der Iran beschleunigt...weiterlesen »

Angriff der Huthi-Rebellen: Saudi-Arabien verurteilt Drohnenangriff auf Öl-Pipeline

vor 5 Tagen - Spiegel

Mit bis zu sieben Drohnen haben jemenitische Huthi-Rebellen Ölanlagen in Saudi-Arabien attackiert. Zwei Pumpstationen brennen, der Transport des Rohstoffs ist unterbrochen. Dienstag, 14.05.2019 14:51 Uhr...weiterlesen »

Mittlerer Osten: Angriffe auf saudische Pipeline befeuern den Iran-Konflikt

vor 5 Tagen - Handelsblatt

Khalid Al-Falih Laut Saudi-Arabiens Ölminister Khalid Al-Falih hat Saudi-Arabien den Betrieb einer wichtigen Ölpipeline aus Sicherheitsgründen eingestellt. (Foto: dpa) Berlin Der Konflikt am Persischen...weiterlesen »

Iran-Krise: US-Plan erwägt Einsatz von 120.000 Soldaten

vor 5 Tagen - tz

US-Präsident Trump spricht weiterhin von Gesprächsbereitschaft. Dennoch spitzt sich der Atomstreit mit dem Iran weiter zu. Heiko Maas warnte seinen US-Kollegen Mike Pompeo in Brüssel vor einem Krieg mit...weiterlesen »

Eskalation im Nahen Osten - Sprengstoff-Drohnen greifen Saudi-Pipeline an

vor 5 Tagen - Bild

Die Lage am Arabischen Golf spitzt sich dramatisch zu: Mehrere bewaffnete Drohnen haben am Dienstag Regierungsangaben zufolge eine Ölpipeline in Saudi-Arabien angegriffen. Die mit Sprengstoff beladenen...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet Drohnenangriffe auf Öl-Pipeline

vor 5 Tagen - Die Welt

Im Jemen herrscht ein Krieg zwischen den u.a. von Saudi-Arabien unterstützten Truppen von Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi und den Huthi-Rebellen, hinter denen der Iran steht. Die Rebellen feuerten schon...weiterlesen »

Saudi-Arabien: Sprengstoff-Drohnen attackieren Öl-Pumpstationen

vor 5 Tagen - MMnews

Mehrere Sprengstoff-Drohnen haben am Dienstag angeblich eine Ölpipeline in Saudi-Arabien angegriffen. Schiitische Rebellen sollen dahinter stecken. Mutmassliche schiitische Rebellen aus dem Jemen haben...weiterlesen »

Saudiarabien meldet Drohnenangriff auf Öl-Pumpstationen

vor 5 Tagen - Tages-Anzeiger

Schiitische Rebellen reklamieren die Attacke für sich. Der saudische Energieminister stellt den Vorfall in einen grösseren Zusammenhang. Ein Mitarbeiter des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco überprüft...weiterlesen »

Konflikt zwischen USA und Iran : "Ein Spiel mit dem Feuer, das den Mittleren Osten in ein Flammenmeer verwandeln könnte"

vor 5 Tagen - Stern

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran verschärft sich gefährlich. Auch wenn keine Seite ein Interesse an einem Krieg haben kann, könnte schon ein kleiner Zwischenfall zu einer Eskalation führen. Die...weiterlesen »

Sabotiert der Iran per Drohnenangriff eine saudische Pipeline?

vor 5 Tagen - Die Presse

In Saudiarabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb der Ost-West-Pipeline...weiterlesen »

Trumps Iran-Taktik kann in einer Katastrophe enden

vor 5 Tagen - Merkur

Doch in Wahrheit bewirkt diese Politik der maximalen Härte das Gegenteil: Selbst die (vielen) Iraner, die in Opposition zu ihren islamistischen Führern stehen, solidarisieren sich mit ihrer Regierung angesichts...weiterlesen »

Trump-Berater Bolton will unbedingt Regierungswechsel im Iran: Schicken die USA 120'000 Soldaten in den Nahen Osten?

vor 5 Tagen - Blick

Der Iran-Konflikt kommt Trumps Sicherheitsberater John Bolton gelegen. Er hofft schon lange auf einen Umsturz in Teheran und prüft als Reaktion die Entsendung einer riesigen Armee. 1/7 AP John Bolton,...weiterlesen »

Kommentar: Trumps Iran-Taktik kann in einer Katastrophe enden

vor 5 Tagen - tz

Will die USA das Mullah-Regime im Iran mit militärischen Druck stürzen? Merkur-Politikredakteur Klaus Rimpel hält das für eine fatale Strategie. Ein Kommentar. München/Washington - Eigentlich dürfte Donald...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Mehrere bewaffnete Drohnen haben nach Regierungsangaben Ölpumpstationen in Saudi-Arabien angegriffen. Womöglich gibt es eine Verbindung zum Jemen-Konflikt. In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben...weiterlesen »

Saudi-Arabien: Bewaffnete Drohnen greifen Ölpipeline an

vor 5 Tagen - T-online

Bewaffnete Drohnen haben in Saudi-Arabien offenbar eine Erdölanlage angegriffen. Es ist der jüngste Vorfall einer Serie von Sabotage-Akten in der Region. In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben...weiterlesen »

US-Plan erwägt Einsatz von 120.000 Soldaten wegen Iran

vor 5 Tagen - stol.it

Rund um die erhöhten Spannungen mit dem Iran prüfen die USA laut einem Medienbericht die Entsendung von 120.000 Soldaten in die Nahost-Region für den Fall, dass der Iran beschleunigt an Atomwaffen arbeite...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 5 Tagen - FAZ

Ein Mitarbeiter des staatlichen saudischen Ölkonzerns Saudi Aramco in der Ölraffinerie Ras Tanura (Archivbild aus dem Mai 2018) Bild: Reuters Zwei saudische Ölpumpstationen sollen nach Angaben aus Riad...weiterlesen »

Atomkrieg in Nahost? Wenn die USA auf den Iran einschlagen…

vor 5 Tagen - Sputnik

Dass Washington sich entschließen könnte, sein Problem mit Teheran gewaltsam zu lösen, erscheint immer wahrscheinlicher. Um sich gegen einen Angreifer wie die USA zu stemmen, fehlt dem iranischen Militär...weiterlesen »

Saudi-Arabien: Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Blick

In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Dabei sei an einer der angegriffenen Pumpstationen ein Feuer ausgebrochen und Sachschaden...weiterlesen »

Spanien zieht Kriegsschiff aus Flottenverband um US-Flugzeugträger ab

vor 6 Tagen - Die Welt

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate soll es auf vier Öltankern zu Zwischenfällen gekommen sein. Die Spannungen am Persischen Golf wachsen. Ex-Botschafter Jürgen Chrobog wirft den USA Kriegstreiberei...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Die Welt

Nachdem Schiffe im Golf von Oman offenbar sabotiert wurden, meldet Saudi-Arabien eine weitere Stufe der Eskalation: Zwei Ölpumpstationen seien von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Droht eine Eskalation...weiterlesen »

Persischer Golf: Saudi-Arabien meldet Drohnenangriffe auf Ölpipeline

vor 5 Tagen - Süddeutsche

Zwei Tage nach Meldungen über Angriffe auf Öltanker im Gebiet der Vereingten Arabischen Emirate, zwei davon unter saudischer Flagge, sind in Saudi-Arabien offenbar zwei Ölpumpstationen von bewaffneten...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Die Welt

Nachdem Schiffe im Golf von Oman offenbar sabotiert wurden, meldet Saudi-Arabien eine weitere Stufe der Eskalation: Zwei Ölpumpstationen seien von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. I n Saudi-Arabien...weiterlesen »

Spanien zieht Kriegsschiff aus Flottenverband um US-Flugzeugträger ab

vor 6 Tagen - Die Welt

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate soll es auf vier Öltankern zu Zwischenfällen gekommen sein. Die Spannungen am Persischen Golf wachsen. Ex-Botschafter Jürgen Chrobog wirft den USA Kriegstreiberei...weiterlesen »

Saudi Arabien meldet Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 5 Tagen - Tagesspiegel

Mehrere bewaffnete Drohnen greifen nach Regierungsangaben Ölpumpstationen in Saudi-Arabien an. Verantwortlich sein könnte ein Akteur aus der Nachbarschaft. In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben...weiterlesen »

Spanien zieht Kriegsschiff aus dem Persischen Golf zurück

vor 6 Tagen - Die Welt

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate soll es auf vier Öltankern zu Zwischenfällen gekommen sein. Die Spannungen am Persischen Golf wachsen. Ex-Botschafter Jürgen Chrobog wirft den USA Kriegstreiberei...weiterlesen »

Spanien zieht Kriegsschiff vom Persischen Golf zurück

vor 6 Tagen - Die Welt

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate soll es auf vier Öltankern zu Zwischenfällen gekommen sein. Die Spannungen am Persischen Golf wachsen. Ex-Botschafter Chrobog wirft den USA Kriegstreiberei...weiterlesen »

Saudi Arabien meldet Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Tagesspiegel

Nach einem Angriff auf eine Ölpumpstation ist nach Angaben von Saudi Arabien ein Feuer ausgebrochen. Der Betrieb der Pipeline wurde vorübergehend eingestellt. In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben...weiterlesen »

Bewaffnete Drohnen greifen Pipelines in Saudi-Arabien an

vor 5 Tagen - D W N

Schiitische Huthi-Rebellen haben mit bewaffneten Drohnen Pipelines in Saudi-Arabien in Brand geschossen. Die Situation in der Region scheint allmählich außer Kontrolle zu geraten.weiterlesen »

Neuer Vorfall am Golf: Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Stern

Riad - In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Technische Anlagen auf einem Ölfeld in Saudi-Arabien. Foto: Ali Haider/EPA/Illustration...weiterlesen »

Drohnenangriff auf Ölpipeline in Saudi-Arabien

vor 6 Tagen - T-online

Angriff auf eine Erdölanlage: Drohen sollen eine Pumpstation in Saudi-Arabien angegriffen haben. Die Attacke ereigneten sich nur wenige Tage nach Sabotage-Akten in der Region. In Saudi-Arabien sind nach...weiterlesen »

Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - tz

In Saudi-Arabien wurden Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen. Vor wenigen Tagen wurden aus den benachbarten Vereinigten Arabischen Emiraten Sabotageakte an Öltankern gemeldet. Riad - In...weiterlesen »

Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Merkur

Der Vorfall ereignete sich nur wenige Tage, nachdem auch aus den benachbarten Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) Sabotageakte an Öltankern gemeldet worden waren. Energieminister Al-Falih verurteilte...weiterlesen »

Neuer Vorfall am Golf - Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - T-online

Riad (dpa) - In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb...weiterlesen »

Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Stern

Riad - In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb der...weiterlesen »

Ölpumpstation: Saudische Regierung meldet Drohnenangriff auf Pipeline

vor 5 Tagen - Handelsblatt

Ölförderung in Saudi-Arabien Eine saudische Ölpumpstation soll laut Regierungsangaben nach einem Drohnenangriff Feuer gefangen haben. (Foto: dpa) Riad In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet bewaffnete Drohnen-Attacke auf Erdölpipeline

vor 5 Tagen - Sputnik

Zwei Ölpumpstationen in einer Pipeline in Saudi-Arabien sind von bewaffneten Drohnen angegriffen und dadurch beschädigt worden, teilte am Dienstag der Energieminister des Landes, Chalid al-Falih, mit....weiterlesen »

Vorbereitung auf Iran-Konflikt: Trump plant Entsendung von 120.000 US-Soldaten

vor 6 Tagen - T-online

Die USA bereiten sich auf einen Kampf mit dem Iran vor. Für den Ernstfall überlegt Präsident Trump offenbar, Zehntausende Soldaten in den Mittleren Osten zu schicken. Die USA prüfen einem Medienbericht...weiterlesen »

Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Südostschweiz

Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb der Ost-West-Pipeline eingestellt, über die Öl aus der Ostprovinz in den Hafen Janbu transportiert wird, teilte Saudi-Arabiens...weiterlesen »

"Iranische Bedrohung eindämmen" – USA planen Verlegung von 120.000 Soldaten in den Nahen Osten

vor 6 Tagen - RT Deutsch

Quelle: Reuters Ein B-52 Bomber der US Air Force landet auf der Al Udeid Air Base in Katar, wohin die Vereinigten Staaten vergangene Woche eine Bomberstaffel verlegt haben (Bild vom 9. April 2016). US-Präsident...weiterlesen »

Wegen Iran: USA ziehen Einsatz von 120.000 Militärs im Mittleren Osten in Betracht

vor 6 Tagen - Sputnik

Washington erwägt laut Angaben der Zeitung „New York Times“ die Verlegung von 120.000 Soldaten in den Mittleren Osten, sollte der Iran seine Entwicklung von Atomwaffen beschleunigen oder US-Truppen angreifen. Der geschäftsführendeweiterlesen »

Neuer Vorfall am Golf: Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline

vor 6 Tagen - Westfälische Rundschau

Inhalt ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > … … Vorherige Seite Nächste Seite Saudischer Energieminister: Drohnenangriff auf Ölpipeline Riad In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen...weiterlesen »

Betrieb eingestellt: Saudi-Arabien meldet Drohnenangriff auf Pipeline

vor 6 Tagen - n-tv

In Saudi-Arabien sind nach offiziellen Angaben zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb der Ost-West-Pipeline...weiterlesen »

Saudi-Arabien meldet bewaffnete Drohnen-Attacke auf Erdölpipeline

vor 6 Tagen - Sputnik

Saudi-Arabien meldet bewaffnete Drohnen-Attacke auf Erdölpipeline Saudi-Arabien meldet bewaffnete Drohnen-Attacke auf Erdölpipeline Mehr in Kürze...weiterlesen »

Eskalation im Nahen Osten: USA wollen angeblich 120.000 Soldaten Richtung Iran schicken

vor 6 Tagen - Stern

Obwohl die USA laut Donald Trump nicht mehr "Weltpolizist" sein wollen, bereiten sie sich auf eine mögliche Konfrontation mit dem Iran vor. Medienberichten zufolge prüft die US-Regierung die Entsendung...weiterlesen »

USA erwägen Einsatz von 120.000 Soldaten in Nahost

vor 6 Tagen - Krone

Die USA prüfen die Entsendung von 120.000 Soldaten in die Nahost-Region für den Fall, dass der Iran beschleunigt an Atomwaffen arbeitet oder US-Truppen angreift. US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan...weiterlesen »

Iran-Krise - USA erwägen Einsatz von 120 000 Soldaten

vor 6 Tagen - Bild

Die USA prüfen einem Medienbericht zufolge die Entsendung von 120 000 Soldaten in den Mittleren Osten für den Fall, dass der Iran beschleunigt an Atomwaffen arbeite oder US-Truppen angreife. Der amtierende...weiterlesen »

USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten in Nahen Osten

vor 6 Tagen - Die Presse

In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für den Fall, dass der Iran amerikanische Streitkräfte angreifen oder die Arbeit an Atomwaffen vorantreiben...weiterlesen »

Satellitenbilder zeigen sabotierte Öltanker im Golf von Oman

vor 6 Tagen - Die Welt

Vor der Küste der Vereinigten Arabien Emirate soll es auf vier Öltankern zu Zwischenfällen gekommen sein. Es ist von Öllecks die Rede. Nun geben US-Satellitenbilder Hinweise auf die Lage vor Ort. N eue...weiterlesen »

USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten in Nahen Osten

vor 6 Tagen - Die Welt

I n der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für den Fall, dass der Iran amerikanische Streitkräfte angreifen oder die Arbeit an Atomwaffen vorantreiben...weiterlesen »

Bericht: US prüfen Einsatz von 120 000 Soldaten wegen Iran

vor 6 Tagen - Stern

Washington - Die USA prüfen einem Medienbericht zufolge die Entsendung von 120 000 Soldaten in den Mittleren Osten für den Fall, dass der Iran beschleunigt an Atomwaffen arbeite oder US-Truppen angreife....weiterlesen »

Handelsschiffe: Bilder zeigen angeblich sabotierte Frachter

vor 6 Tagen - Handelsblatt

Spannungen am Golf Zwei der vier Handelsschiffe kommen aus Saudi Arabien, eins aus Norwegen und eins aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Foto: dpa) Dubai Neue Satellitenbilder, die der Nachrichtenagentur...weiterlesen »

Droht Eskalation? - Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - NÖN.at

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Zuletzt sagte US-Außenminister Mike Pompeo: "Krieg ist nicht unser Ziel." Für den Fall, dass der...weiterlesen »

Maas warnt Amerikaner vor Krieg mit Iran

vor 6 Tagen - Sputnik

Nach einem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo in Brüssel hat dessen deutscher Amtskollege Heiko Maas Besorgnis über eine mögliche militärische Eskalation zwischen Washington und Teheran zum Ausdruck...weiterlesen »

Spannungen am Golf: Wachsende Sorge vor Militärkonflikt zwischen USA und Iran

vor 6 Tagen - T-online

Brüssel/Teheran/Washington (dpa) - Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Die Bundesregierung sei sehr besorgt und wolle nicht, dass es...weiterlesen »

Spannungen am Golf: Wachsende Sorge vor Militärkonflikt zwischen USA und Iran

vor 6 Tagen - Stern

Im Streit zwischen Washington und Teheran ist keine Lösung in Sicht. Zugleich führen Berichte über angebliche Sabatogeakte gegen Öltanker zu weiteren Spannungen in der Region. Eine Boeing B-52H Stratofortress...weiterlesen »

Iran-Konflikt: USA prüfen die Entsendung von 120.000 Soldaten in den Nahen Osten

vor 6 Tagen - Handelsblatt

US-Soldaten Die USA will offenbar 120.000 Soldaten in den Nahen Osten entsenden. (Foto: dpa) Washington In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für...weiterlesen »

Streit um Atomabkommen mit dem Iran: EU-Minister warnen USA vor Krieg

vor 6 Tagen - Tageszeitung

BRÜSSEL/TEHERAN dpa | Angesichts neuer Spannungen in der Golfregion haben Deutschland und Großbritannien die USA vor einem Krieg mit dem Iran gewarnt. Die Bundesregierung sei sehr besorgt und wolle nicht,...weiterlesen »

Risiko am Persischen Golf: Deutschland warnt die USA vor Krieg mit Iran

vor 6 Tagen - T-online

Riskieren die USA einen Krieg mit dem Iran, um in Teheran einen Regimewechsel zu erzwingen? Etliche EU-Politiker halten das für möglich – am Montag gab es nun in Brüssel unangekündigten Besuch aus Washington....weiterlesen »

120.000 US-Soldaten für den Iran-Krieg

vor 6 Tagen - Contra-Magazin

Washington setzt auf maximales Drohpotential im Iran-Konflikt: 120.000 US-Soldaten sollen „provisorisch“ im Nahen Osten stationiert werden. Dies fordert der US-Verteidigungsminister. Von Marco Maier Offenbar...weiterlesen »

Iran-Krise: Das Misstrauen in Washington und Teheran sitzt tief

vor 6 Tagen - Merkur

Mit der Verlegung eines US-Flugzeugträgers in den Persischen Golf und der teilweisen Aussetzung des Atomabkommens durch den Iran hat sich der Konflikt zwischen Teheran und Washington gefährlich verschärft....weiterlesen »

Iran-Krise: Das Misstrauen in Washington und Teheran sitzt tief

vor 6 Tagen - tz

US-Präsident Trump spricht weiterhin von Gesprächsbereitschaft. Dennoch spitzt sich der Atomstreit mit dem Iran weiter zu. Heiko Maas warnte seinen US-Kollegen Mike Pompeo in Brüssel vor einem Krieg mit...weiterlesen »

USA prüfen wegen Iran Entsendung von 120.000 Soldaten in Nahen Osten

vor 6 Tagen - Die Presse

In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für den Fall, dass der Iran amerikanische Streitkräfte angreifen oder die Arbeit an Atomwaffen vorantreiben...weiterlesen »

Wachsende Furcht vor militärischer Eskalation im Konflikt um Iran

vor 6 Tagen - Tiroler Tageszeitung

Washington – Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Deutschland zeigte sich sehr besorgt. Man wolle nicht, dass es zu einer militärischen...weiterlesen »

Spannungen am Golf: Wachsende Sorge vor Militärkonflikt zwischen USA und Iran

vor 6 Tagen - Westfälische Rundschau

Brüssel/Teheran/Washington Im Streit zwischen Washington und Teheran ist keine Lösung in Sicht. Zugleich führen Berichte über angebliche Sabatogeakte gegen Öltanker zu weiteren Spannungen in der Region....weiterlesen »

USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten in Nahen Osten

vor 6 Tagen - Die Welt

Donald Trump blieb vage, aber es klang bedrohlich. Wenn Iran „etwas“ gegen die USA unternehme, dann werde das Land „stark leiden“, sagte der US-Präsident. Angeblich gibt es Pläne, 120.000 Soldaten in den...weiterlesen »

Konflikt mit Iran spitzt sich zu: USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten

vor 6 Tagen - n-tv

Der Spannungen zwischen den USA und dem Iran nehmen weiter zu. Einem Bericht zufolge erwägt die Trump-Regierung nun offenbar die Verlegung von großen Truppenkontingenten in den Nahen Osten, sollte Teheran...weiterlesen »

Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - Wort

Finden Sie Ihre zukünftige Immobilie. Ob Landhaus oder Stadtwohnung, auf wortimmo.lu finden Sie das passende Angebot. Finden Sie Ihren Traumjob. Auf jobfinder.lu finden Sie zahlreiche Jobangebote von Top-Unternehmen...weiterlesen »

Handelsschiffe: Satellitenbilder zeigen angeblich sabotierte Frachter

vor 6 Tagen - Handelsblatt

Spannungen am Golf Zwei der vier Handelsschiffe kommen aus Saudi Arabien, eins aus Norwegen und eins aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Foto: dpa) Dubai Neue Satellitenbilder, die der Nachrichtenagentur...weiterlesen »

Iran-Konflikt: USA wollen offenbar 120.000 Soldaten in den Nahen Osten entsenden

vor 6 Tagen - Handelsblatt

US-Soldaten Die USA will offenbar 120.000 Soldaten in den Nahen Osten entsenden. (Foto: dpa) Washington In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für...weiterlesen »

USA / Iran - Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - NÖN.at

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Deutschland zeigte sich sehr besorgt. Man wolle nicht, dass es zu einer militärischen Eskalation...weiterlesen »

Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - Salzburger Nachrichten

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Deutschland zeigte sich sehr besorgt. Man wolle nicht, dass es zu einer militärischen Eskalation...weiterlesen »

USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten in Nahen Osten

vor 6 Tagen - Die Welt

Donald Trump blieb vage, aber es klang bedrohlich. Wenn Iran „etwas“ gegen die USA unternehme, dann werde das Land „stark leiden“, sagte der US-Präsident. Angeblich gibt es Pläne, 120.000 Soldaten in den...weiterlesen »

USA prüfen wegen Iran Entsendung von 120.000 Soldaten in Nahen Osten

vor 6 Tagen - Tiroler Tageszeitung

Washington (APA/Reuters) - In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für den Fall, dass der Iran amerikanische Streitkräfte angreifen oder die Arbeit...weiterlesen »

Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - Tiroler Tageszeitung

Washington/Brüssel (APA/dpa) - Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Deutschland zeigte sich sehr besorgt. Man wolle nicht, dass es zu...weiterlesen »

Iran-Konflikt: USA will offenbar 120.000 Soldaten in den Nahen Osten entsenden

vor 6 Tagen - Handelsblatt

US-Soldaten Die USA will offenbar 120.000 Soldaten in den Nahen Osten entsenden. (Foto: dpa) Washington In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen diskutiert für...weiterlesen »

Iran: USA will 120.000 Soldaten in Nahen Osten entsenden

vor 6 Tagen - Kurier

info © AP/Andrew Harnik Laut eines Berichtes der "New York Times" prüft die US-Regierung derzeit diese militärische Option. In der US-Regierung werden einem Medienbericht zufolge mehrere militärische Optionen...weiterlesen »

Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - Vorarlberg Online

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Deutschland zeigte sich sehr besorgt. Man wolle nicht, dass es zu einer militärischen Eskalation...weiterlesen »

Golfkrieg voraus: False Flag am Persischen Golf?

vor 6 Tagen - Contra-Magazin

Vier Öltanker wurden im Persischen Golf sabotiert. Man vermutet den Iran dahinter. Eine False Flag-Aktion für einen neuen Golfkrieg? Von Marco Maier Nahe der Straße von Hormuz wurden vier Öltanker sabotiert....weiterlesen »

Spannungen im Konflikt um den Iran nehmen zu

vor 6 Tagen - stol.it

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran wächst die Furcht vor einer militärischen Auseinandersetzung. Deutschland zeigte sich sehr besorgt. Man wolle nicht, dass es zu einer militärischen Eskalation...weiterlesen »

Trump warnt Teheran vor einem „schweren Fehler“

vor 6 Tagen - Die Welt

Donald Trump blieb vage, aber es klang bedrohlich. Wenn Iran „etwas“ gegen die USA unternehme, dann werde das Land „stark leiden“, sagte der US-Präsident im Gespräch mit Reportern im Weißen Haus. U S-Präsident...weiterlesen »

Press24.net produziert keine eigenen Inhalte. Press24.net analysiert die International wichtigsten Nachrichte-Webseiten und stellt die Inhalte anhand der gesetzlichen und moralischen Normen dar. Die Nachrichten werden von dem von uns erstellten Algorithmus organisiert, gruppiert und rangiert. Der Menschliche Faktor spielt hierbei keine Rolle.

Kontakt · Facebook · Twitter
Copyright © 2016 · Über uns · Mappe der Seite · RSS Kanäle · Datenschutzbestimmungen
KLICKEN