EU-Gipfel in Sofia zu Trumps Kurs bei Iran und Strafzöllen begonnen

vor 3 Monaten - Stern

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben am Mittwochabend ihr Gipfeltreffen in Sofia begonnen. Die EU-Staats- und Regierungschefs haben am Mittwochabend ihr Gipfeltreffen in Sofia begonnen. Bulgariens...weiterlesen »

Europäer bereiten Rettungsmaßnahmen für Iran-Abkommen vor

vor 3 Monaten - T-online

Sofia (dpa) - Eine Woche nach dem Ausstieg der USA aus dem Atom-Abkommen mit dem Iran zeichnet sich eine erste Maßnahme der Europäer zur Rettung der Vereinbarung ab. Die EU-Kommission erklärte in Brüssel,...weiterlesen »

Tusk über Trump: "Mit solchen Freunden, wer braucht da noch Feinde?"

vor 3 Monaten - Die Presse

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat die US-Regierung scharf kritisiert. "Wenn man sich die jüngsten Entscheidungen von Präsident Trump ansieht, könnte man denken: "Mit solchen Freunden, wer braucht da noch...weiterlesen »

EU-Gipfel: Rettungsversuch für Iran-Atomabkommen

vor 3 Monaten - Tagesschau

Die EU-Rettungsmission für das Atomabkommen mit dem Iran hat begonnen: Beim Gipfel in Sofia zeichnen sich konkrete Pläne ab. EU-Ratschef Tusk ließ seinem Ärger über Trump freien Lauf. Eine Woche nach dem...weiterlesen »

"Wer braucht da noch Feinde?"

vor 3 Monaten - T-online

Kürzlich hat US-Präsident Donald Trump das Iran-Atomabkommen gekündigt. Nun spricht EU-Ratschef Donald Tusk Klartext. Und plädiert für eine "geschlossene europäische Front". Nach dem Rückzug der USA aus...weiterlesen »

Lösungssuche - Balkan-Gipfel ringt um den Namen Mazedoniens

vor 3 Monaten - derStandard

Ein Durchbruch im Namensstreit würde einen Schub Richtung EU-Erweiterung bringen Das balkanische Ambiente passt, der politische Druck ist groß, doch alle sind hypernervös. Die Bulgaren spielen diesmal...weiterlesen »

"Mit solchen Freunden, wer braucht da noch Feinde": EU-Ratspräsident Tusk kritisiert Trump heftig

vor 3 Monaten - RT Deutsch

Quelle: www.globallookpress.com "Kämpferische Launenhaftigkeit": EU-Ratspräsident Tusk kritisiert US-Politik unter Trump heftig (Symbolbild) Der EU-Ratspräsident Donald Tusk hat die jüngsten Entscheidungen...weiterlesen »

Tusk attackiert Trump - „Wer braucht da noch Feinde?“

vor 3 Monaten - Die Welt

EU-Ratspräsident Donald Tusk platzte nun offenbar der Kragen angesichts der jüngsten politischen Beschlüsse des US-Präsidenten. In Bulgariens Hauptstadt Sofia kritisierte er Trump mit deutlichen Worten.weiterlesen »

„Wer braucht da Feinde?“ - EU-Boss rechnet mit Trump ab

vor 3 Monaten - Bild

Volle Breitseite aus Europa für den US-Präsidenten. Der Ratspräsident der Europäischen Union, Donald Tusk, hat die US-Regierung scharf kritisiert: „Wenn man sich die jüngsten Entscheidungen von Präsident...weiterlesen »

„Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde“: Tusk ledert gegen Trump

vor 3 Monaten - Merkur

Mit seinen deutlichen Worten zu Trump grenzte sich Tusk gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ab. Sie verwies in der Generaldebatte im Bundestag auf die Bedeutung der Nato für die Sicherheit Deutschlands....weiterlesen »

Tusk attackiert Trump - „Wer braucht da noch Feinde?“

vor 3 Monaten - Die Welt

Ihm reicht es: EU-Ratspräsident Donald Tusk fordert von der EU ein entschlosseneres Auftreten gegenüber dem US-Präsidenten Donald Trump. In Sofia kritisiert er dessen jüngste Entscheidungen heftig - und...weiterlesen »

„Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde“: Tusk ledert gegen Trump

vor 3 Monaten - tz

Anders als Angela Merkel bezieht der EU-Ratspräsident klar Stellung zum angespannten Verhältnis zu den USA. Donald Tusk appelliert: Europa müsse wie nie zuvor geeint sein. Sofia - Klare Kante gegen Donald...weiterlesen »

"Das Ende aller Illusionen": Tusk kritisiert Trump scharf

vor 3 Monaten - n-tv

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat US-Präsident Donald Trump für dessen Entscheidungen bei Handel und Iran ungewöhnlich scharf angegriffen. "Mit solchen Freunden kann man sich fragen, wer Feinde braucht", ...weiterlesen »

Tusk fordert von EU-Gipfel klare Kante gegen Trump

vor 3 Monaten - Stern

Klare Kante gegen Donald Trump: Vor dem EU-Gipfel hat der europäische Ratsvorsitzende Donald Tusk den Kurs des US-Präsidenten scharf kritisiert. Klare Kante gegen Donald Trump: Vor dem EU-Gipfel hat der...weiterlesen »

Wirtschaft: EU-Ratschef geht Trump nach Iran-Entscheidung scharf an

vor 3 Monaten - T-online

SOFIA (dpa-AFX) - Nach dem Rückzug der USA aus dem Iran-Atomabkommen hat EU-Ratschef Donald Tusk Washingtons Kurs scharf kritisiert und eine "geschlossene europäische Front" dagegen gefordert. "Wenn man...weiterlesen »

Atom: EU-Ratschef geht Trump nach Iran-Entscheidung scharf an

vor 3 Monaten - T-online

Sofia (dpa) - Nach dem Rückzug der USA aus dem Iran-Atomabkommen hat EU-Ratschef Donald Tusk Washingtons Kurs scharf kritisiert und eine "geschlossene europäische Front" dagegen gefordert. "Wenn man sich...weiterlesen »

Atomabkommen mit Iran: EU-Ratschef Tusk greift Trump scharf an

vor 3 Monaten - Spiegel

"Mit solchen Freunden, wer braucht da noch Feinde?" So hat sich EU-Ratspräsident Tusk über die US-Regierung geäußert. Er plädiert angesichts der "America First"-Strategie für mehr Geschlossenheit der EU-Staaten....weiterlesen »

Iran: EU-Ratspräsident Tusk attackiert Trump

vor 3 Monaten - Handelsblatt

Donald Tusk Der EU-Ratspräsident richtet ungewöhnlich scharfe Worte an die USA und Präsident Donald Trump. (Foto: AFP) Sofia EU-Ratspräsident Donald Tusk hat US-Präsident Donald Trump für dessen Entscheidungen...weiterlesen »

EU - USA: Tusk kritisiert Trumps Launen

vor 3 Monaten - Blick

Sofia – Vor dem Beginn des EU-Gipfels in Sofia hat der EU-Ratspräsident Donald Tusk den Kurs von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. Nach den jüngsten Entscheidungen Trumps zum Atomabkommen mit...weiterlesen »

Der Westbalkan bleibt im Wartestand

vor 3 Monaten - Tagesspiegel

Die EU-Länder wollen sich mit einer neuen Erweiterungsrunde Zeit lassen - daran ändert auch der Westbalkan-Gipfel an diesem Donnerstag in Sofia nichts. Es sind vor allem warme Worte, welche die sechs Staaten...weiterlesen »

Donald Tusk attackiert Donald Trump: Wer Freunde hat wie Trump, wer braucht da noch Feinde?

vor 3 Monaten - manager magazin

U-Ratspräsident Donald Tusk hat US-Präsident Donald Trump für dessen Entscheidungen bei Handel und Iran ungewöhnlich scharf angegriffen. "Mit solchen Freunden kann man sich fragen, wer Feinde braucht",...weiterlesen »

Kein Rückzug aus Iran wegen USA: EU will notfalls Firmen bestrafen

vor 3 Monaten - n-tv

Zur Rettung des Atomabkommens mit dem Iran will die EU-Kommission möglicherweise ein Gesetz zur Abwehr von US-amerikanischen Sanktionen reaktivieren. "Sollte es notwendig sein, sind wir bereit", sagte...weiterlesen »

Sofia - Kurz übt scharfe Kritik an Trumps Handelspolitik

vor 3 Monaten - derStandard

Kanzler: "Sanktionspolitik sehr negativ, wir Europäer müssen gemeinsam dagegen vorgehen" Sofia – Bundeskanzler Sebastian Kurz hat zum Auftakt des EU-Gipfels mit deutlichen Worten die Handelspolitik von...weiterlesen »

Europa und der Iran-Atomdeal: Stärke zeigen, aber wie?

vor 3 Monaten - Tageszeitung

BRÜSSEL taz | Im Streit um das Atomabkommen mit Iran versucht die Europäische Union einen ungewöhnlichen Spagat. Sie will das Abkommen retten, zugleich aber die Beziehungen zu den USA nicht gefährden....weiterlesen »

„Ihr Platz ist im Flur“: Warum EU ihr Geld nicht am Balkan vergeuden will

vor 3 Monaten - Sputnik

Auf dem bevorstehenden EU-Westbalkan-Gipfel in Sofia werden die „europäischen Aussichten“ Serbiens, Montenegros, Albaniens, Mazedoniens, Bosnien und Herzegowinas und des teils anerkannten Kosovo besprochen....weiterlesen »

Tusk übt vor EU-Gipfel scharfe Kritik an Trumps Kurs

vor 3 Monaten - Südostschweiz

Nach den jüngsten Entscheidungen Trumps zum Atomabkommen mit dem Iran und Strafzöllen auf Stahl und Aluminium «könnte man sogar denken: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde», sagte Tusk am Mittwoch...weiterlesen »

Kurz: Stellen uns "entschieden" gegen die Politik Trumps

vor 3 Monaten - Die Presse

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. Die USA gefährde europäische Wirtschaftsinteressen, daher stellen "wir uns entschieden gegen die Politik" Trumps, sagte...weiterlesen »

Kurz: "Entschieden" gegen die Politik Trumps

vor 3 Monaten - OÖNachrichten

WIEN. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. Die USA gefährde europäische Wirtschaftsinteressen, daher stellen "wir uns entschieden gegen die Politik" Trumps,...weiterlesen »

"Blocking Statute" als Antwort auf Trump: EU droht Firmen, die sich an US-Sanktionen halten

vor 3 Monaten - manager magazin

Die USA drohen Firmen mit Konsequenzen, sollten sie im Streit um den Ausstieg aus dem Atomabkommen weiter im Iran investieren und sich damit gegen die US-Sanktionen wenden. Umgekehrt erwägt nun die EU,...weiterlesen »

Wirtschaft: EU-Kommission ist bereit zu Gesetz über Abwehr von US-Sanktionen

vor 3 Monaten - T-online

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Zur Rettung des Atomabkommens mit dem Iran will die EU-Kommission im Notfall ein Gesetz zur Abwehr von US-amerikanischen Sanktionen reaktivieren. "Sollte es notwendig sein, sind wir...weiterlesen »

Iran: EU-Kommission bereit zu Gesetz über Abwehr von US-Sanktionen

vor 3 Monaten - Moneycab

EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos.. Brüssel – Zur Rettung des Atomabkommens mit dem Iran will die EU-Kommission im Notfall ein Gesetz zur Abwehr von US-amerikanischen Sanktionen reaktivieren. „Sollte...weiterlesen »

Stimmungsmache gegen EU-Beitritt: Boulevardblatt wiegelt Serben auf

vor 3 Monaten - n-tv

Die serbische Boulevardzeitung "Informer" hat unmittelbar vor dem EU-Balkan-Gipfel in Sofia ein Horrorszenario im Falle eines serbischen EU-Beitritts aufgezeichnet. Die EU habe der Regierung sieben Bedingungen...weiterlesen »

Merkel kritisiert Ausstieg der USA aus Iran-Abkommen

vor 3 Monaten - OÖNachrichten

BERLIN. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat den Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen erneut deutlich kritisiert, gleichzeitig aber die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen betont. Angela...weiterlesen »

Merkel erneuert USA-Kritik - betreibt aber auch Kuschelkurs

vor 3 Monaten - tz

Angela Merkel hebt die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten hervor, kritisiert aber erneut den Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran. Berlin - Bundeskanzlerin Angela...weiterlesen »

Merkel erneuert USA-Kritik - betreibt aber auch Kuschelkurs

vor 3 Monaten - Merkur

Der Ausstieg von US-Präsident Donald Trump aus dem Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe hatte vergangene Woche eine Debatte darüber ausgelöst, wie viel das Bündnis zwischen Europa und Nordamerika...weiterlesen »

Wirtschaft - Merkel: Verhältnis zu USA von 'herausragender Bedeutung'

vor 3 Monaten - T-online

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen erneut deutlich kritisiert, gleichzeitig aber die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen betont. "Trotz...weiterlesen »

Die EU startet Rettungsversuche für das Atomabkommen

vor 3 Monaten - Neue Zürcher Zeitung

In Brüssel haben die Aussenminister Deutschlands, Frankreichs und Grossbritanniens ihrem iranischen Kollegen zugesichert, dass sie das Atomabkommen erhalten wollen. Doch das könnte schwierig werden.weiterlesen »

Wirtschaft: EU-Treffen in Sofia sucht Antwort auf Trumps Politik

vor 3 Monaten - T-online

SOFIA (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs beraten am Mittwochabend in Sofia über ihre Antwort auf die jüngsten Entscheidungen von US-Präsident Donald...weiterlesen »

EU-Gipfel steckt Kurs nach Trumps Entscheidungen zu Iran und Strafzöllen ab

vor 3 Monaten - Stern

Die EU-Staats- und Regierungschefs stecken am Mittwoch ihren Kurs nach dem Ausstieg von US-Präsident Donald Trump aus dem Atomabkommen mit dem Iran ab. Die EU-Staats- und Regierungschefs stecken am Mittwoch...weiterlesen »

EU-Treffen in Sofia sucht Antwort auf Trumps Politik

vor 3 Monaten - T-online

Sofia (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs beraten am Abend in Sofia über ihre Antwort auf die jüngsten Entscheidungen von US-Präsident Donald Trump. Dabei...weiterlesen »

Merkel sieht Einschnitt in EU-US-Beziehungen

vor 3 Monaten - Stern

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte auf dem DGB-Bundeskongress, dass das Abkommen gegen die atomare Aufrüstung des Iran ein Abkommen sei, das sicherlich Schwächen habe, aber ein Abkommen, zu dem man stehen...weiterlesen »

Merkel sieht Einschnitt in EU-US-Beziehungen

vor 3 Monaten - Stern

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte auf dem DGB-Bundeskongress, dass das Abkommen gegen die atomare Aufrüstung des Iran ein Abkommen sei, das sicherlich Schwächen habe, aber ein Abkommen, zu dem man stehen...weiterlesen »

Merkel sieht Einschnitt in EU-US-Beziehungen

vor 3 Monaten - Die Welt

Die Merkel sieht durch die amerikanische Kündigung des Atomabkommens mit dem Iran eine Zäsur in den transatlantischen Beziehungen: "Wir haben einen Einschnitt erlebt in den deutsch-amerikanischen, in den...weiterlesen »

Merkel sieht Einschnitt in EU-US-Beziehungen

vor 3 Monaten - Westfälische Rundschau

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte auf dem DGB-Bundeskongress, dass das Abkommen gegen die atomare Aufrüstung des Iran ein Abkommen sei, das sicherlich Schwächen habe, aber ein Abkommen, zu dem man stehen sollte.weiterlesen »

Merkel sieht Einschnitt in EU-US-Beziehungen

vor 3 Monaten - Westfälische Rundschau

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte auf dem DGB-Bundeskongress, dass das Abkommen gegen die atomare Aufrüstung des Iran ein Abkommen sei, das sicherlich Schwächen habe, aber ein Abkommen, zu dem man stehen sollte.weiterlesen »

„Einschnitt in den deutsch-amerikanischen Beziehungen“

vor 3 Monaten - Die Welt

Kanzlerin Angela Merkel spricht bei einer Gewerkschaftsveranstaltung über die Folgen von Donald Trumps Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran. Sie sieht darin einen Fehler - und konstatiert eine Zäsur...weiterlesen »

Nach Trumps Ausstieg: Wie die EU den Iran-Deal retten könnte

vor 3 Monaten - Spiegel

Der Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen wird von Europa als Frontalangriff verstanden. Wie geht es nun weiter? Drei Szenarien. Dienstag, 15.05.2018 17:11 Uhr Drucken Nutzungsrechte Feedback Kommentieren...weiterlesen »

Kanzlerin beharrt auf Atom-Abkommen mit Teheran

vor 3 Monaten - T-online

Berlin (dpa) - Trotz des Ausstiegs der USA hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel noch einmal zum Atom-Deal mit dem Iran bekannt. «Das Abkommen gegen die atomare Aufrüstung im Iran ist ein Abkommen, das...weiterlesen »

Wirtschaft: Kanzlerin beharrt auf Atom-Abkommen mit Teheran

vor 3 Monaten - T-online

BERLIN (dpa-AFX) - Trotz des Ausstiegs der USA hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) noch einmal zum Atom-Deal mit dem Iran bekannt. "Das Abkommen gegen die atomare Aufrüstung im Iran ist ein Abkommen,...weiterlesen »

US-Sanktionen gegen den Iran: Macht Trump es der EU so leicht wie Clinton?

vor 3 Monaten - n-tv

Das neue Gesetz sollte die Ära Castro im Nu beenden: 1996 weiteten die USA ihre Sanktionen gegen Kuba aus. Als der damalige Präsident Bill Clinton den sogenannten Helms-Burton-Act unterzeichnete, stand...weiterlesen »

Wirtschaft - Sofia-Gipfel: EU auf der Suche nach einer Antwort auf Trump

vor 3 Monaten - T-online

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Eine Woche nach Abkehr der USA vom Atomabkommen mit dem Iran suchen die EU-Staats- und Regierungschefs am Mittwoch in Sofia eine gemeinsame Antwort auf US-Präsident Donald Trump. Dies...weiterlesen »

Friedensnobelpreis: Ein notorischer Vertragsbrecher

vor 3 Monaten - Zeit Online

Es ist nicht nur der US-Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen: Solange Donald Trump im Amt ist, bleibt die transatlantische Interessen- und Wertegemeinschaft suspendiert. Inhalt Seite 1 — Ein notorischer...weiterlesen »

Iran-Streit: Bieten die Europäer den USA Paroli?

vor 3 Monaten - Contra-Magazin

Noch bleibt es bei entsprechenden Drohungen, doch die EU-Kommission will den europäischen Unternehmen das lukrative Iran-Geschäft nicht durch Trump kaputt machen lassen. Von Marco Maier In Sachen Iran-Streit...weiterlesen »

Press24.net produziert keine eigenen Inhalte. Press24.net analysiert die International wichtigsten Nachrichte-Webseiten und stellt die Inhalte anhand der gesetzlichen und moralischen Normen dar. Die Nachrichten werden von dem von uns erstellten Algorithmus organisiert, gruppiert und rangiert. Der Menschliche Faktor spielt hierbei keine Rolle.

Kontakt · Facebook · Twitter
Copyright © 2016 · Über uns · Mappe der Seite · RSS Kanäle · Datenschutzbestimmungen
KLICKEN