Die Anzahl der Liebesbeziehungen hat in den letzten Jahren rapide abgenommen. Denn während die Menschen vor mehreren Jahrzehnten nach der wahren Liebe Ausschau hielten, ist man heute eher auf sich selbst fokussiert. Das 21. Jahrhundert steht für Individualität, Selbstfindung und Unabhängigkeit. Kein Wunder, dass sich diese Buzzwörter auch im Liebesleben niederschlagen. Feste Bindungen und Monogamie scheinen mittlerweile mit einem konservativen Lebensstil verbunden zu werden und entsprechen nicht mehr den Vorstellungen der heutigen Generation. 

 

Nichtsdestotrotz bleibt die Sehnsucht nach körperlicher Nähe und Action in den Bettlaken bestehen. Doch wie findet man den passenden Partner für eine Nacht? Casual Dating ist die Antwort! Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen, was sich hinter dieser speziellen Form des Datings versteckt und worauf man bei solchen Treffen achten sollte. 

 

 

Quelle: sucker4pain von pixabay
https://pixabay.com/de/photos/paar-liebe-romantik-liebhaber-6491659/ (14.01.2022)

 

Was ist ein Casual Dating?

 

Der Begriff “Casual Dating” stammt aus dem englischsprachigen Raum und kann mit “zwangloses Treffen” übersetzt werden. Die Bezeichnung selbst gibt schon relativ viel Aufschluss über die Bedeutung des Wortes: Beim Casual Dating ist man nicht auf Suche nach Mr. oder Mrs. Right und hat es auch nicht auf eine Partnerschaft abgesehen. Nein, bei den Treffen geht es um ein sexuelle Abenteuer ohne Erwartungen und Verpflichtungen. Je nachdem wie das moderne Rendezvous gelaufen ist, kann es sich dabei um ein One-Night-Stand handeln, Freundschaft Plus daraus entwickeln oder sogar in einer festen Beziehung enden.

 

Erotische Höhenflüge mit dem passenden Sexkontakt

 

Casual Dating kommt für viele Menschen infrage. So ist dies für die meisten Singles gang und gäbe. Denn schließlich möchte man sich nicht in Verzicht und Abstinenz üben, währenddessen man auf den Seelenverwandten wartet. In manchen Beziehungen finden die Partner allerdings keine sexuelle Erfüllung. Der Geliebte hat möglicherweise andere Vorlieben und unterdrückte Wünsche, die er nicht ausleben kann. 

 

In diesen Fällen ermöglicht das Casual Dating erotische Augenblicke und die Verwirklichung der tiefsten Sehnsüchte. Zu Zeiten eines weltweit pulsierenden Virus, der nicht so schnell von der Erdoberfläche zu verschwinden scheint, ist es jedoch sehr schwer, ein Casual Date zu arrangieren. Seiten, wie https://www.erotikgeek.com/fickkontakte-fuer-ficktreffen-finden/ können Interessierten unter die Arme greifen und die Vorstellung zur Realität machen. 

 

Tipps für ein erfolgreiches Sexdate

 

Casual Dating kann sehr leicht in die Hose gehen, wenn man sich nicht an folgende Ratschläge hält:

 

Die Chemie

 

Springt beim Chatten der Funke direkt über und die Harmonie trieft aus jedem geschriebenen Wort, sollte nicht lange gezögert werden. Schließlich gilt: Probieren über Studieren! Doch passen Sie auf, dass Sie nicht in die altbekannte Pretty-Woman-Falle tappen und sich in ihren Sexpartner verlieben, denn das ist beim Casual Dating tabu!

 

Die Kommunikation

 

Offenheit ist der Schlüssel zum Erfolg. Seien Sie vollkommen ehrlich und erläutern Sie Ihrem Date ausführlich, ihre Vorstellungen und Bedürfnisse. Dadurch stellen Sie sicher, dass keine persönlichen Grenzen überschritten werden oder Enttäuschung entsteht.

 

Die Zeit

 

Quickies sind eine schöne Sache. Beim ersten Treffen sollten Sie sich dennoch ausgiebig Zeit nehmen, um den Körper des Sexpartners zu erkunden. Bleibt es keine einmalige Sache, reichen auch mal einige Minuten Vergnügen aus!

 

Die Sicherheit

 

Sicherheit geht vor! Kondome helfen nicht nur vor ungewollten Schwangerschaften, sondern halten ebenfalls sexuell übertragbare Krankheiten fern!

 

Der Ort

 

Laden Sie Ihr Sexdate auf keinen Fall zu sich nach Hause ein! Das Treffen sollte auf neutralem Boden stattfinden. So entsteht eine ungezwungene Atmosphäre und jeder hat die freie Entscheidung, wann er gehen möchte.

 

Die Atmosphäre

 

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Für Neueinsteiger sind Sexdates zunächst sehr ungewohnt und können für Scham sorgen. Mit etwas Übung werden Sie jedoch sehr schnell in der Lage sein, die Treffen in vollen Zügen zu genießen.

 

Das Equipment

 

Möchten Sie bestimmtes Equipment zum Einsatz bringen, ist dies unbedingt mit dem Sexpartner abzusprechen.  

KLICKEN