IMAGE SOURCE: unsplash.com

Der Streaming-Service Netflix gilt in vielen Bereichen als revolutionär. Shows und Filme, die von Netflix produziert werden, brechen die Klischees von Hollywood und zeigen eine Vielfalt an Menschen und Schicksalen, die es bisher nicht auf die heimischen Fernseher geschafft haben. Als wahrer Trendsetter investiert das Unternehmen nun auch immer stärker in das Anime-Genre, das lange Zeit nur für echte Japan-Liebhaber vorbehalten war. Der Streaming-Dienst hat dazu die Rechte vieler verschiedener Serien und Filme gekauft, wagt aber auch selbst den Schritt in Richtung Produktion. Wir werfen einen Blick auf die Jahre 2021 und 2022 und berichten, welche Anime-Shows schon jetzt oder bald für Netflix-User erhältlich sein werden!

Samurai-Legenden: Vom Spieltrend zum Netflix-Highlight

Einen klaren Fokus scheint Netflix in diesem Jahr auf Anime zu legen, die mit geballter Action und spannenden Kampfszenen überzeugen. Dabei wird auf die alten Kampfkünste der japanischen Kultur gesetzt, die von Samurai-Kriegern abstammen. Legenden um Samurais wurden in den letzten Jahren in zahlreichen Spielen thematisiert, jetzt springt auch die Welt der Anime auf den Zug auf. Games wie Ghost of Tsushima und Sekiro: Shadows Die Twice konnten mit ihren spannenden Geschichten, atemberaubenden Landschaften und harten Actionsequenzen überzeugen. Themen wie Ehre, Loyalität und Heldenmut dürfen darin natürlich nicht fehlen. Auch Slots wie Story of the Samurai haben an Beliebtheit gewonnen. Das epische Game bringt klassische Rüstungsgegenstände und Waffen als Symbole auf die Walzen. Gespielt werden kann es im Casinia Casino, das von der Review-Plattform Vegas Slots Online zum besten Anbieter für Echtgeld Spielautomaten gewählt wurde. Mehr als 2500 unterschiedliche Spiele erwarten User auf der Plattform. Nun kommen die Samurais auch auf Netflix!

Epische Samurai-Kämpfe auf dem Bildschirm

Den Auftakt macht der Actionfilm Bright: Samurai Soul, der ab 12. Oktober auf Netflix verfügbar ist. Darin verbündet sich einer der Ronin mit einem Auftragskiller in Form eines Orks, um einen verwaisten Elben aus den Fängen von Bösewichten zu befreien. Die Netflix-Produktion ist ein Spin-Off des Films Bright, in dem Will Smith ebenfalls an der Seite eines Orks kämpfen muss. Epische Schlachten können außerdem mit der Serie Record of Ragnarok erlebt werden. Darin müssen einige der wichtigsten Persönlichkeiten der Menschheitsgeschichte mit magischen Waffen gegen Götter antreten, um sich würdig zu erweisen und die Menschheit vor dem bitteren Ende zu bewahren. Wer schon immer einmal den legendären Samurai Sasaki Kojirō gegen den griechischen Gott Poseidon kämpfen sehen wollte, kann die erste Staffel bereits auf dem Streaming-Sender genießen. Eine zweite Staffel ist bereits in Produktion und erscheint 2022. Seit April können Netflix-User dazu die Show Yasuke ansehen und die Samurai-Abenteuer des gleichnamigen Mannes erleben, der sich eigentlich schon längst aus seinem Leben als Krieger zurückgezogen hat. Doch ein paar übernatürliche Vorkommnisse ziehen ihn wieder mitten in das kämpferische Geschehen hinein.

Videospiele als Serienvorlage

Ein weiterer Trend im Anime-Genre lässt sich auf Netflix beobachten. Der Streaming-Dienst hat zahlreiche Produktionen in Auftrag gegeben, die von Videospielen inspiriert wurden. Die vierte Staffel von Castlevania ist bereits im Mai diesen Jahres erschienen und schaffte es in den ersten Wochen als eine von wenigen Anime-Produktionen in die Top Ten der meistgesehenen Formate auf Netflix. Zwar soll es keine fünfte Staffel der spannenden Serie, basierend auf einem Spiel von Konami, geben, allerdings hat Netflix bereits anklingen lassen, dass über ein Spin-Off nachgedacht wird. Seit März diesen Jahres dürfen sich Fans des Spiels Dota 2 auch über eine besondere Anime-Serie freuen. Mit DOTA: Dragon’s Blood hat Netflix ein Heldenepos kreiert, das seinesgleichen sucht und viele spannende Elemente des MOBAs in eine mitreißende Geschichte verwandelt hat. Die zweite Staffel wird derzeit produziert und soll voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres erscheinen. Der Spieleklassiker Tomb Raider erhält im kommenden Jahr nicht nur einen weiteren Kinofilm, sondern wird auch zur Anime-Serie auf Netflix umgeschrieben. Visuelles Vorbild und Synchronsprecherin für die animierte Lara Croft soll Schauspielerin Hayley Atwell sein, die Comic-Fans bereits aus Captain America kennen. Damit noch nicht genug, sollen am 7. November nun endlich die ersten drei Folgen der League of Legends-Serie Arcane auf Netflix veröffentlicht werden. Die Produktion wurde bereits seit mehreren Jahren sehnsüchtig von Fans erwartet.

Netflix verfügt mittlerweile über ein beeindruckendes Sortiment an Serien und Filmen im Anime-Genre. Doch der Streaming-Server kauft nicht nur die Rechte an beliebten Produktionen, sondern hat auch viele eigene Projekte in Auftrag gegeben. Dadurch dürfen wir uns in diesem und den kommenden Jahren auf laufend Nachschub freuen. 2021 sind vor allem epische Schlachten rund um Samurais im Trend, außerdem erscheinen zahlreiche Anime-Serien zu Videospielen.

KLICKEN