GPA fordert kräftiges Gehaltsplus für Handelsbeschäftigte

vor einer Woche - Volarberg Online

Gewerkschaftsvertreterin Palkovich fordert bessere Arbeitsbedingungen. Bei den nächste Woche startenden Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 415.000 Angestellten und 15.000 Lehrlinge im Handel fordert...weiterlesen »

GPA fordert kräftiges Gehaltsplus für Handelsbeschäftigte

vor einer Woche - Salzburger Nachrichten

Bei den nächste Woche startenden Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 415.000 Angestellten und 15.000 Lehrlinge im Handel fordert die Gewerkschaft ein kräftiges Gehaltsplus. "Nach dem Krisendeal...weiterlesen »

Feilschen um Gehälter im Handel: "Mitarbeiter sind ausgebrannt"

vor einer Woche - derStandard

Die Gewerkschaft fordert mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für Frauen. Den Arbeitgebern sitzt die Coronakrise noch in den Knochen Foto: Imago Wien –Längerer Urlaub und eine bessere Abgeltung von...weiterlesen »

KV-Verhandlungen: Gewerkschaft fordert Nachtzuschlag für Handel

vor einer Woche - Kurier

Immer mehr Handelsangestellte arbeiten auch nachts. Das ist auch Thema bei den bevorstehenden KV-Verhandlungen von Simone Hoepke Eines vorweg: Es gibt in Österreich keinen zweiten Kollektivvertrag (KV),...weiterlesen »

Gewerkschaft fordert kräftige Gehaltserhöhung

vor einer Woche - Wiener Zeitung

GPA-Vertreter erwartet "sehr lange Verhandlungen". Sechste Urlaubswoche statt Corona-Prämie. Nach den Metallern, verhandeln nun auch die Handelsbediensteten. Bei den nächste Woche startenden Kollektivvertragsverhandlungen...weiterlesen »

GPA fordert kräftiges Gehaltsplus für Handelsbeschäftigte

vor einer Woche - K - Wir machen das klar!

Bei den nächste Woche startenden Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 415.000 Angestellten und 15.000 Lehrlinge im Handel fordert die Gewerkschaft ein kräftiges Gehaltsplus. "Nach dem Krisendeal...weiterlesen »

Press24.net produziert keine eigenen Inhalte. Press24.net analysiert die International wichtigsten Nachrichte-Webseiten und stellt die Inhalte anhand der gesetzlichen und moralischen Normen dar. Die Nachrichten werden von dem von uns erstellten Algorithmus organisiert, gruppiert und rangiert. Der Menschliche Faktor spielt hierbei keine Rolle.

Kontakt · Facebook · Twitter

Copyright © 2016-2021 · Über uns · Mappe der Seite · RSS Kanäle · Datenschutzbestimmungen
KLICKEN