Experte: Hochwasser wird in Europa oft unterschätzt

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Nach Ansicht des Geografie-Experten Rüdiger Glaser hat Europa ein Problem mit einer "latenten Unterschätzung von Hochwassern". Derartige Ereignisse gehörten zum europäischen Klima dazu,...weiterlesen »

Experte: Hochwasser wird in Europa oft unterschätzt

vor einer Woche - T-online

Nach Ansicht des Geografie-Experten Rüdiger Glaser hat Europa ein Problem mit einer "latenten Unterschätzung von Hochwassern". Derartige Ereignisse gehörten zum europäischen Klima dazu, sagte der Professor...weiterlesen »

Fachleute: Extremwetter zeichnete sich ab

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Das extreme Hochwasser an der Ahr war nach Einschätzung von Experten kurz vorher absehbar. Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der...weiterlesen »

Kachelmann: "Breitseite" an Regenmengen war erkennbar

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der Eifel - hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der...weiterlesen »

Experte: Hochwasser wird in Europa oft unterschätzt

vor einer Woche - Merkur

Nach Ansicht des Geografie-Experten Rüdiger Glaser hat Europa ein Problem mit einer „latenten Unterschätzung von Hochwassern“. Derartige Ereignisse gehörten zum europäischen Klima dazu, sagte der Professor...weiterlesen »

Experten hielten Extremwetter im Ahrtal für absehbar

vor einer Woche - DER TAGESSPIEGEL

Meteorologen und andere Fachleute sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Auch ihre Einschätzung soll klären, ob es Versäumnisse gegeben hat. Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im...weiterlesen »

Kachelmann: "Breitseite" an Regenmengen war erkennbar

vor einer Woche - T-online

Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der Eifel - hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe Mitte...weiterlesen »

Kachelmann: «Breitseite» an Regenmengen war erkennbar

vor einer Woche - Stern

Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der Eifel - hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe Mitte...weiterlesen »

Sechs Monate nach der Katastrophe im Ahrtal

vor einer Woche - DONAU KURIER

DK-Mitarbeiterin war mit einer Delegation der Feuerwehr aus dem Kreis Eichstätt im Flutgebiet unterwegs Die Nacht von 14. auf 15. Juli 2021 stellte das Leben der Bewohner des Ahrtals auf den Kopf: Der...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa) - Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es zu extremen Wetterereignissen kommen wird. Für den Meteorologen...weiterlesen »

Kachelmann: „Breitseite“ an Regenmengen war erkennbar

vor einer Woche - Merkur

Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der Eifel - hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe Mitte...weiterlesen »

Jörg Kachelmann über Flutkatastrophe im Ahrtal: Niemand hätte sterben müssen

vor einer Woche - Kieler Nachrichten

Mainz. Die Todesopfer bei der Flutkatastrophe im Ahrtal wären nach Überzeugung des Wetterexperten Jörg Kachelmann zweifellos vermeidbar gewesen. „Es ist immer genug Zeit, um das Richtige zu tun“, sagte...weiterlesen »

Cloke: "Es stand eine schwerwiegende Überschwemmung bevor"

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Die Überschwemmungen Mitte Juli 2021 in Rheinland-Pfalz entsprachen nach Einschätzung der britischen Expertin Hannah Cloke "genau dem, was mehrere Tage im Voraus vorausgesagt worden war"....weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - tz

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz - Schon...weiterlesen »

Flutkatastrophe: Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Berliner Morgenpost

"Da kommt ein extremes Ereignis": Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz. Schon...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Abendzeitung

"Da kommt ein extremes Ereignis": Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Die von der...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - nordbayern

Mainz (dpa) - Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Neue Westfälische

Mainz - Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es zu extremen Wetterereignissen kommen wird.weiterlesen »

Flut im Ahrtal: Die „Warnflut“ vor der Katastrophe

vor einer Woche - FAZ

Unglück mit Ansage: Suche nach Vermissten am 19. Juli in Walporzheim Es habe Warnungen genug gegeben, sagen Sachverständige im Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags zur Flutkatastrophe...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - HNA

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben?weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - BADISCHE NEUSTE NACHRICHTEN

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Schon vor...weiterlesen »

Experten: Extremwetter war schon vorher absehbar

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es zu extremen Wetterereignissen kommen wird. Eine Übersicht der...weiterlesen »

Flut im Ahrtal: Die „Warnflut“ vor der Katastrophe

vor einer Woche - FAZ

Unglück mit Ansage: Suche nach Vermissten am 19. Juli in Walporzheim Es habe Warnungen genug gegeben, sagen Sachverständige im Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags zur Flutkatastrophe...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - DONAU KURIER

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Schon vor...weiterlesen »

Viele hätten gerettet werden können: Hochwasser-Katastrophe an der Ahr schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - TAG24

Mainz/Bad Neuenahr-Ahrweiler - Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli 2021 durch eine Auswertung von Daten des...weiterlesen »

Cloke: "Es stand eine schwerwiegende Überschwemmung bevor"

vor einer Woche - T-online

Die Überschwemmungen Mitte Juli 2021 in Rheinland-Pfalz entsprachen nach Einschätzung der britischen Expertin Hannah Cloke "genau dem, was mehrere Tage im Voraus vorausgesagt worden war". Am 9./10. Juli...weiterlesen »

Cloke: «Es stand eine schwerwiegende Überschwemmung bevor»

vor einer Woche - Stern

Die Überschwemmungen Mitte Juli 2021 in Rheinland-Pfalz entsprachen nach Einschätzung der britischen Expertin Hannah Cloke «genau dem, was mehrere Tage im Voraus vorausgesagt worden war». Am 9./10. Juli...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - kreiszeitung.de

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz - Schon...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - op-online.de

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben?weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Braunschweiger Zeitung

Die von der Flut zerstörte Eisenbahnbrücke über dem Fluss Ahr in Altenahr. Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es zu...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Merkur

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz - Schon...weiterlesen »

Flutkatastrophe: Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Westdeutsche Zeitung

Mainz „Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Schon...weiterlesen »

Geograf: Böden im Ahrtal speichern kaum Wasser

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Im Ahrtal gibt es nach Darstellung des Geografen Heye Bogena im Durchschnitt jedes vierte Jahr ein Hochwasser-Ereignis. Hauptgrund sei der Untergrund des Rheinischen Schiefergebirges...weiterlesen »

Kachelmann vor U-Ausschuss: Breitseite an Regenmengen bei Flut war erkennbar

vor einer Woche - lokalo.de

MAINZ. Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen – speziell in der Eifel – hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe...weiterlesen »

Experte: Hochwasser an der Ahr schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli durch eine Auswertung von Daten des Europäischen Hochwasserwarnsystems...weiterlesen »

Experte: Hochwasser wird in Europa oft unterschätzt

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Nach Ansicht des Geografie-Experten Rüdiger Glaser hat Europa ein Problem mit einer „latenten Unterschätzung von Hochwassern“. Derartige Ereignisse gehörten zum europäischen Klima dazu, sagte der...weiterlesen »

Kachelmann vor U-Ausschuss: Breitseite an Regenmengen bei Flut war erkennbar

vor einer Woche - lokalo.de

MAINZ. Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen – speziell in der Eifel – hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe...weiterlesen »

Cloke: „Es stand eine schwerwiegende Überschwemmung bevor“

vor einer Woche - Merkur

Die Überschwemmungen Mitte Juli 2021 in Rheinland-Pfalz entsprachen nach Einschätzung der britischen Expertin Hannah Cloke „genau dem, was mehrere Tage im Voraus vorausgesagt worden war“. Am 9./10. Juli...weiterlesen »

Fachleute: Extremwetter zeichnete sich ab

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Die Wetterfachleute Sven Plöger und Jörg Kachelmann sowie mehrere Wissenschaftler sagen im Untersuchungsausschuss Flutkatastrophe aus. Ihre Einschätzung soll bei der Frage helfen, wie es vor einem...weiterlesen »

Geograf: Böden im Ahrtal speichern kaum Wasser

vor einer Woche - T-online

Im Ahrtal gibt es nach Darstellung des Geografen Heye Bogena im Durchschnitt jedes vierte Jahr ein Hochwasser-Ereignis. Hauptgrund sei der Untergrund des Rheinischen Schiefergebirges mit mächtigen Schichten,...weiterlesen »

Experte: Hochwasser an der Ahr schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - T-online

Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli durch eine Auswertung von Daten des Europäischen Hochwasserwarnsystems...weiterlesen »

Kachelmann: „Breitseite“ an Regenmengen war erkennbar

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der Eifel - hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe...weiterlesen »

Jörg Kachelmann über Flutkatastrophe im Ahrtal: Niemand hätte sterben müssen

vor einer Woche - Göttinger Tageblatt

Der Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz befasst sich mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer solchen Zerstörung mit 135 Toten kommen konnte....weiterlesen »

Experte: Hochwasser an der Ahr schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - Merkur

Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli durch eine Auswertung von Daten des Europäischen Hochwasserwarnsystems...weiterlesen »

Geograf: Böden im Ahrtal speichern kaum Wasser

vor einer Woche - Merkur

Im Ahrtal gibt es nach Darstellung des Geografen Heye Bogena im Durchschnitt jedes vierte Jahr ein Hochwasser-Ereignis. Hauptgrund sei der Untergrund des Rheinischen Schiefergebirges mit mächtigen Schichten,...weiterlesen »

Experte: Hochwasser wird in Europa oft unterschätzt

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Mainz - Nach Ansicht des Geografie-Experten Rüdiger Glaser hat Europa ein Problem mit einer «latenten Unterschätzung von Hochwassern». Derartige Ereignisse gehörten zum europäischen Klima dazu, sagte der...weiterlesen »

Fachleute: Extremwetter zeichnete sich ab

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Die Wetterfachleute Sven Plöger und Jörg Kachelmann sowie mehrere Wissenschaftler sagen im Untersuchungsausschuss Flutkatastrophe aus. Ihre Einschätzung soll bei der Frage helfen, wie es vor einem halben...weiterlesen »

Kachelmann: «Breitseite» an Regenmengen war erkennbar

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Mainz - Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell in der Eifel - hat sich nach Ansicht des Wetterexperten Jörg Kachelmann schon drei Tage vor der Flutkatastrophe...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - oberhessische-zeitung.de

«Da kommt ein extremes Ereignis»: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz - Schon...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Remscheider General-Anzeiger

„Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz - Schon...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - LZ.de

Mainz - Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es zu extremen Wetterereignissen kommen wird. Für den Meteorologen Sven...weiterlesen »

Erste Stimmen aus dem Flut-Ausschuss: Kachelmann hätte um 11 Uhr gewarnt

vor einer Woche - General-Anzeiger

Mainz Katastrophe Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Mainzer Flut-Untersuchungsausschuss aus. Ihre Einschätzung soll mithelfen zu klären, ob es Versäumnisse gegeben hat. Eine Erkenntnis...weiterlesen »

Cloke: „Es stand eine schwerwiegende Überschwemmung bevor“

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Die Überschwemmungen Mitte Juli 2021 in Rheinland-Pfalz entsprachen nach Einschätzung der britischen Expertin Hannah Cloke „genau dem, was mehrere Tage im Voraus vorausgesagt worden war“. Am 9./10. Juli habe das europäischeweiterlesen »

Sven Plöger sah "extremes Ereignis" vor Flutkatastrophe

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Zwei Tage vor der Flutkatastrophe im Ahrtal war nach Darstellung des Meteorologen Sven Plöger klar, "da kommt ein extremes Ereignis". "Das Potenzial war bekannt", er sei von Regenmengen...weiterlesen »

Experten: Extremwetter war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Ihre Einschätzung soll mithelfen zu klären, ob es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben...weiterlesen »

Sven Plöger sah "extremes Ereignis" vor Flutkatastrophe

vor einer Woche - T-online

Zwei Tage vor der Flutkatastrophe im Ahrtal war nach Darstellung des Meteorologen Sven Plöger klar, "da kommt ein extremes Ereignis". "Das Potenzial war bekannt", er sei von Regenmengen von 100 bis 200...weiterlesen »

Experte: Hochwasser an der Ahr sogar schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - lokalo.de

MAINZ. Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli durch eine Auswertung von Daten des Europäischen Hochwasserwarnsystems...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Wormser Zeitung

«Da kommt ein extremes Ereignis»: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe aus. Hat es rund um die Sturzflut Versäumnisse gegeben? Mainz - Schon...weiterlesen »

Meteorologe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war schon am Nachmittag klar

vor einer Woche - SNA

Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr zweifellos klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener als...weiterlesen »

Experte: Hochwasser an der Ahr schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli durch eine Auswertung von Daten des Europäischen Hochwasserwarnsystems...weiterlesen »

Geograf: Böden im Ahrtal speichern kaum Wasser

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Im Ahrtal gibt es nach Darstellung des Geografen Heye Bogena im Durchschnitt jedes vierte Jahr ein Hochwasser-Ereignis. Hauptgrund sei der Untergrund des Rheinischen Schiefergebirges mit mächtigen...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Radio Mainwelle 104.3

Mainz (dpa) – Schon vor der Flutkatastrophe Mitte Juli im Norden von Rheinland-Pfalz war nach Ansicht mehrerer Experten absehbar, dass es zu extremen Wetterereignissen kommen wird. Für den Meteorologen...weiterlesen »

Experten: Extremwetter an der Ahr war schon vorher absehbar

vor einer Woche - Kurierverlag.de

Die von der Flut zerstörte Eisenbahnbrücke über dem Fluss Ahr in Altenahr. „Da kommt ein extremes Ereignis“: Meteorologen, Wasserwissenschaftler und Geografen sagen im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe...weiterlesen »

Meteorologe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war am Nachmittag klar

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde,...weiterlesen »

Sven Plöger sah „extremes Ereignis“ vor Flutkatastrophe

vor einer Woche - Merkur

Zwei Tage vor der Flutkatastrophe im Ahrtal war nach Darstellung des Meteorologen Sven Plöger klar, „da kommt ein extremes Ereignis“. „Das Potenzial war bekannt“, er sei von Regenmengen von 100 bis 200...weiterlesen »

Meteorologe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war am Nachmittag klar

vor einer Woche - T-online

Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener...weiterlesen »

Meteorologe: Ausmaß des Ahr-Hochwasser war schon am Nachmittag klar

vor einer Woche - Kieler Nachrichten

Mainz. Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener...weiterlesen »

Experte: Hochwasser an der Ahr schon am Vortag absehbar

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Mainz - Eine Extremwetterlage im Ahrtal ist nach Angaben des Wasserwissenschaftlers Jörg Dietrich bereits am Vortag der Katastrophe im Juli durch eine Auswertung von Daten des Europäischen Hochwasserwarnsystems...weiterlesen »

Geograf: Böden im Ahrtal speichern kaum Wasser

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Mainz - Im Ahrtal gibt es nach Darstellung des Geografen Heye Bogena im Durchschnitt jedes vierte Jahr ein Hochwasser-Ereignis. Hauptgrund sei der Untergrund des Rheinischen Schiefergebirges mit mächtigen...weiterlesen »

Meteorologe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war am Nachmittag klar

vor einer Woche - Merkur

Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener...weiterlesen »

Sven Plöger sah „extremes Ereignis“ vor Flutkatastrophe

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Zwei Tage vor der Flutkatastrophe im Ahrtal war nach Darstellung des Meteorologen Sven Plöger klar, „da kommt ein extremes Ereignis“. „Das Potenzial war bekannt“, er sei von Regenmengen von 100 bis...weiterlesen »

Meteorologe vor U-Ausschuss: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war am Nachmittag klar

vor einer Woche - lokalo.de

MAINZ. Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener...weiterlesen »

Meteorologe: Ausmaß des Ahr-Hochwasser war schon am Nachmittag klar

vor einer Woche - Göttinger Tageblatt

Laut eines Meteorologen war schon am Nachmittag klar, welches Ausmaß das Hochwasser an der Ahr annehmen würde. Er versteht nicht, warum nicht schon früher explizit davor gewarnt wurde. Der Deutsche Wetterdienst...weiterlesen »

Meteorologe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war am Nachmittag klar

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war laut Meteorologe am Nachmittag klar

vor einer Woche - General-Anzeiger

Spätestens um 16 Uhr war am 14. Juli 2021 klar, welches Ausmaß die Flutkatastrophe an der Ahr annehmen dürfte. Nach der Warnung hätte Kommunen und Behörden klar sein müssen, was zu tun ist, erklärte nun...weiterlesen »

Meteorologe: Ahr-Hochwasser-Ausmaß war am Nachmittag klar

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Mainz - Nach Einschätzung des Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr war es am 14. Juli 2021 spätestens um 16 Uhr unzweifelhaft klar, dass es an der Ahr ein Hochwasser von einem Ausmaß geben würde, wie es seltener...weiterlesen »

Flutkatastrophe: War die Extremwetterlage vorhersehbar?

vor einer Woche - swr.de

Ein halbes Jahr nach dem Hochwasser mit 135 Toten hört der Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags am Freitag mehrere Sachverständige. Unter anderem werden der Meteorologe Sven Plöger...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss Flut hört Sachverständige als Zeugen

vor einer Woche - RTL

Mainz (dpa/lrs) - Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe befasst sich an diesem Freitag (09.30 Uhr) mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss Flut hört Sachverständige als Zeugen

vor einer Woche - lokalo.de

MAINZ. Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe befasst sich an diesem Freitag (9.30 Uhr) mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer solchen Zerstörung...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss Flut hört Sachverständige als Zeugen

vor einer Woche - T-online

Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe befasst sich an diesem Freitag (09.30 Uhr) mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer solchen Zerstörung...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss Flut hört Sachverständige als Zeugen

vor einer Woche - Merkur

Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe befasst sich an diesem Freitag (09.30 Uhr) mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer solchen Zerstörung...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss Flut hört Sachverständige als Zeugen

vor einer Woche - Volksfreund

Mainz Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe befasst sich an diesem Freitag (09.30 Uhr) mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer solchen Zerstörung...weiterlesen »

Untersuchungsausschuss Flut hört Sachverständige als Zeugen

vor einer Woche - Wormser Zeitung

Mainz - Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe befasst sich an diesem Freitag (09.30 Uhr) mit der Frage, ob die extreme Wetterlage vorhersehbar war und wieso es zu einer solchen Zerstörung...weiterlesen »

Press24.net produziert keine eigenen Inhalte. Press24.net analysiert die International wichtigsten Nachrichte-Webseiten und stellt die Inhalte anhand der gesetzlichen und moralischen Normen dar. Die Nachrichten werden von dem von uns erstellten Algorithmus organisiert, gruppiert und rangiert. Der Menschliche Faktor spielt hierbei keine Rolle.

Kontakt · Facebook · Twitter

Copyright © 2016-2021 · Über uns · Mappe der Seite · RSS Kanäle · Datenschutzbestimmungen
KLICKEN