Grünen-Chefin über Lukaschenko: Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - Schwarzwaelder-bote.de

1 "Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben": Annalena Baerbock. Foto: Michael Kappeler/dpa Foto: dpa Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander...weiterlesen »

Belarus-Krise: Lukaschenko fordert von Deutschland Aufnahme von Migranten

vor einer Woche - TAG24

Brusgi - In der Krise um Tausende in Belarus gestrandete Migranten hat Machthaber Alexander Lukaschenko (67) bei einem Besuch in der örtlichen Notunterkunft Deutschland erneut zur Aufnahme der Menschen...weiterlesen »

Belarus-Krise: Lukaschenko fordert von Deutschland Aufnahme von Migranten

vor einer Woche - Blick

«2000 Menschen - das ist kein grosses Problem für Deutschland», sagte Lukaschenko am Freitag in Brusgi an der Grenze zu Polen. «Kanzlerin Merkel ist damit einverstanden», behauptete er erneut. Ähnlich...weiterlesen »

Lukaschenko fordert Deutschland erneut zur Aufnahme von Migranten auf

vor einer Woche - Merkur

Alexander Lukaschenko, Präsident von Belarus In der Krise um Tausende in Belarus gestrandete Migranten hat Machthaber Alexander Lukaschenko bei einem Besuch in der Notunterkunft Deutschland erneut zur...weiterlesen »

Belarus: Lukaschenko fordert Aufnahme von Migranten in Deutschland

vor einer Woche - T-online

Alexander Lukaschenko beim Besuch eines Flüchtlingscamps am Freitag: Seit 1994 hält er sich in Belarus an der Macht. (Quelle: Pavel Bednyakov/imago images) Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko...weiterlesen »

Hunderte Flüchtlinge aus Belarus in den Irak zurückgebracht

vor einer Woche - Kurier

Zudem gibt es Kritik von Deutschlands designierter Außenministerin Baerbock an Merkels Telefonaten mit Lukaschenko. Aus Belarus sind am Freitag nach kurdischen Angaben erneut Hunderte irakische Flüchtlinge...weiterlesen »

Belarus-Krise: Baerbock kritisiert Merkel wegen Lukaschenko-Telefonaten

vor einer Woche - T-online

Angela Merkel und Annalena Baerbock im Bundestag (Archivbild): Die Grünen-Politikerin sieht Merkels Telefonate mit Belarus kritisch. (Quelle: Future Image /imago images) Annalena Baerbock bemängelt das...weiterlesen »

Lukaschenko an der Grenze zu Polen

vor einer Woche - Göttinger Tageblatt

Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko ist an die Grenze zu Polen gereist. Im Grenzstreit mit dem EU-Staat fordert er Deutschland erneut zur Aufnahme von Migranten auf. „Kanzlerin Merkel ist...weiterlesen »

Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - RTL

Berlin (dpa) - Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko zweifache Erpressung vorgeworfen. Geflüchtete Menschen...weiterlesen »

Lukaschenko an der Grenze zu Polen

vor einer Woche - Lübecker Nachrichten

Brusgi. In der Krise um Tausende in Belarus gestrandete Migranten hat Machthaber Alexander Lukaschenko bei einem Besuch in der Notunterkunft Deutschland erneut zur Aufnahme der Menschen aufgefordert. „2000...weiterlesen »

Grünen-Chefin über Lukaschenko - Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - T-online

"Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben": Annalena Baerbock. Foto: Michael Kappeler/dpa. (Quelle: dpa) Berlin (dpa) - Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat...weiterlesen »

Erneut Hunderte Migranten aus Belarus in Irak zurückgebracht

vor einer Woche - Volarberg Online

Aus Belarus (Weißrussland) sind am Freitag nach kurdischen Angaben erneut Hunderte irakische Flüchtlinge ausgeflogen worden. Zwei Flüge mit etwa 600 überwiegend kurdischen Irakern seien am Freitagmorgen...weiterlesen »

Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - Abendzeitung

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und plädiert dennoch für einen Dialog mit dem Regime. "Ohne Dialog kann man...weiterlesen »

„Es hätte nicht die Kanzlerin sein müssen“: Baerbock kritisiert Merkels Telefonate mit Lukaschenko

vor einer Woche - SNA

Die designierte neue Außenministerin Annalena Baerbock hat in einem Interview mit dem „Spiegel“ die Telefonate von Kanzlerin Angela Merkel mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko kritisiert....weiterlesen »

Grünen-Chefin über Lukaschenko: Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - Berliner Morgenpost

"Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben": Annalena Baerbock. Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - HNA

„Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben“: Annalena Baerbock. Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und...weiterlesen »

Grünen-Chefin über Lukaschenko: Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - Hambuger Abendblatt

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und plädiert dennoch für einen Dialog mit dem Regime. Berlin. Die Grünen-Chefin...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - BADISCHE NEUSTE NACHRICHTEN

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und plädiert dennoch für einen Dialog mit dem Regime. „Ohne Dialog kann man...weiterlesen »

Baerbock wirft Lukaschenko zweifache Erpressung vor

vor einer Woche - Merkur

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko zweifache...weiterlesen »

Grünen-Chefin über Lukaschenko: Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - Westdeutsche Zeitung

„Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben“: Annalena Baerbock. Foto: Michael Kappeler/dpa Berlin Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - Merkur

„Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben“: Annalena Baerbock. Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - shz.de

„Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben“: Annalena Baerbock. Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - kreiszeitung.de

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und plädiert dennoch für einen Dialog mit dem Regime. Berlin - Die Grünen-Chefin...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - op-online.de

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und plädiert dennoch für einen Dialog mit dem Regime.weiterlesen »

Baerbock: "Von Diktatoren nicht erpressen lassen"

vor einer Woche - Braunschweiger Zeitung

"Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben": Annalena Baerbock. Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - Remscheider General-Anzeiger

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und plädiert dennoch für einen Dialog mit dem Regime. Berlin - Die Grünen-Chefin...weiterlesen »

Baerbock: „Von Diktatoren nicht erpressen lassen“

vor einer Woche - Kurierverlag.de

„Ohne Dialog kann man keine Außenpolitik betreiben“: Annalena Baerbock. Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock geht mit dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko hart ins Gericht und...weiterlesen »

Baerbock: «Von Diktatoren nicht erpressen lassen»

vor einer Woche - News894.de

Berlin (dpa) - Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko zweifache Erpressung vorgeworfen. Geflüchtete Menschen...weiterlesen »

Ukraine: Warum vielen die Impfung verweigert wird

vor einer Woche - MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Ukraine hat eine der niedrigsten Impfquoten in ganz Europa. Nur 23 Prozent der Einwohner sind derzeit doppelt geimpft. Dabei ist es für die Ukrainerinnen und Ukrainer anders als am Anfang des Jahres...weiterlesen »

Grenzkonflikt: Irak will weitere 600 Migranten aus Belarus ausfliegen

vor einer Woche - T-online

Migranten sitzen zusammen vor der Grenze in Belarus am gesperrten Übergang zu Polen: Der Irak will weitere 600 Geflüchtete ausfliegen. (Quelle: Ulf Mauder/dpa) Tausende Geflüchtete aus dem Nahen Osten...weiterlesen »

Belarus: Irak will weitere 600 Migranten ausfliegen

vor einer Woche - Spiegel

Bereits vor einer Woche sind Hunderte Migranten aus Belarus in den Irak gebracht worden. Nun werden zwei weitere Sondermaschinen erwartet. Mehr als 600 irakische Staatsbürger will das Land so zurückholen. Der Irak will weitere imweiterlesen »

Migrantenlager in Belarus: Ort der Machtlosen und Ratlosen

vor einer Woche - FAZ

Belarussische Sicherheitskräfte mit Migranten in Brusgi Am Grenzübergang Brusgi in Belarus sitzen weiter viele Migranten fest. Nach Polen können sie nicht, zurück wollen sie nicht. Und das Regime, das...weiterlesen »

Migrantenlager in Belarus: Ort der Machtlosen und Ratlosen

vor einer Woche - FAZ

Belarussische Sicherheitskräfte mit Migranten in Brusgi Am Grenzübergang Brusgi in Belarus sitzen weiter viele Migranten fest. Nach Polen können sie nicht, zurück wollen sie nicht. Und das Regime, das...weiterlesen »

Migrantenlager in Belarus: Ort der Machtlosen und Ratlosen

vor einer Woche - FAZ

Belarussische Sicherheitskräfte mit Migranten in Brusgi Am Grenzübergang Brusgi in Belarus sitzen weiter viele Migranten fest. Nach Polen können sie nicht, zurück wollen sie nicht. Und das Regime, das...weiterlesen »

Bundespolizei zählt 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - Thüringer Allgemeine

Die polnische Regierung und die EU werfen dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko vor, gezielt Menschen aus Krisenregionen wie Afghanistan und dem Irak einfliegen zu lassen, um...weiterlesen »

Bundespolizei: 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - RTL

Pirna (dpa) - Fast 1000 Flüchtlinge sind bis Ende November auf der sogenannten Belarus-Route über die deutsch-polnische Grenze gekommen. Die Bundespolizeidirektion Pirna registrierte bis zum 24. November...weiterlesen »

Bundespolizei: 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - T-online

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa) Fast 1000 Flüchtlinge sind bis Ende November auf der sogenannten Belarus-Route über die deutsch-polnische Grenze gekommen....weiterlesen »

Bundespolizei: 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - Stern

In Westen gekleidete Polizisten Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild Fast 1000 Flüchtlinge sind bis Ende November auf der sogenannten Belarus-Route über die deutsch-polnische Grenze gekommen. Die Bundespolizeidirektion...weiterlesen »

Bundespolizei: 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - Merkur

In Westen gekleidete Polizisten Fast 1000 Flüchtlinge sind bis Ende November auf der sogenannten Belarus-Route über die deutsch-polnische Grenze gekommen. Die Bundespolizeidirektion Pirna registrierte...weiterlesen »

Bundespolizei zählt 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - OSTTHÜRINGER ZEITUNG

Die polnische Regierung und die EU werfen dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko vor, gezielt Menschen aus Krisenregionen wie Afghanistan und dem Irak einfliegen zu lassen, um...weiterlesen »

Bundespolizei: 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

vor einer Woche - Diesachsen.de

Fast 1000 Flüchtlinge sind bis Ende November auf der sogenannten Belarus-Route über die deutsch-polnische Grenze gekommen. Die Bundespolizeidirektion Pirna registrierte bis zum 24. November insgesamt 969...weiterlesen »

Polen und Belarus verletzen an Grenze Menschenrechte schwer

vor einer Woche - Tiroler Tageszeitung

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat Belarus und Polen „schwere Menschenrechtsverstöße“ gegen Migranten im Grenzgebiet zwischen beiden Ländern vorgeworfen. „Während Belarus diese...weiterlesen »

Ukraine verstärkt Grenze zu Belarus

vor einer Woche - derStandard

Kiew fürchtet, in die Flüchtlingskrise an der belarussischen Grenze zu EU hineingezogen zu werden, und will eine Umleitung von Migranten verhindern Foto: Reuters Die Schätzungen über die Anzahl der Migranten...weiterlesen »

Press24.net produziert keine eigenen Inhalte. Press24.net analysiert die International wichtigsten Nachrichte-Webseiten und stellt die Inhalte anhand der gesetzlichen und moralischen Normen dar. Die Nachrichten werden von dem von uns erstellten Algorithmus organisiert, gruppiert und rangiert. Der Menschliche Faktor spielt hierbei keine Rolle.

Kontakt · Facebook · Twitter

Copyright © 2016-2021 · Über uns · Mappe der Seite · RSS Kanäle · Datenschutzbestimmungen
KLICKEN