Nach Fansektor-Öffnung: Stadträtin Sonja Lüthi und der FC St.Gallen verteidigen sich, alle anderen wollen kein Öl ins Feuer giessen

vor einer Woche - Aargauer Zeitung

Dass Luzerner Fans in den eigentlich gesperrten Fansektor durften, gibt viel zu reden – und lässt die Fragezeichen hinter dem Kaskadenmodell noch grösser werden. Exklusiv für Abonnenten Eigentlich hätte...weiterlesen »

Kaskadenmodell gegen Fangewalt stösst an seine Grenzen

vor einer Woche - SRF

Bereits im Vorfeld war die Partie St. Gallen gegen Luzern ein brisantes Spiel. Im Nachgang wird vieles infrage gestellt. Am Ostermontag traf der FC St. Gallen im Heimspiel auf den FC Luzern. Der Gästeblock,...weiterlesen »

«Wenn gar nichts hilft, sollte es Geisterspiele geben»

vor einer Woche - 20 Minuten

Trotz gesperrtem Gästesektor reisten am Montag Hunderte Luzerner-Fans nach St. Gallen. Nun werden von der Community Forderungen von Spielabbrüchen, Geisterspielen oder Punkteabzug laut. Am Montag reisten...weiterlesen »

Kybun ist mit dem FCSG unzufrieden und deutet an, den Vertrag als Stadion-Namensgeber nicht zu verlängern – der Klub zeigt sich vom Tonfall überrascht und wehrt sich

vor einer Woche - Aargauer Zeitung

Die Firma Kybun ist enttäuscht, dass der FC St.Gallen mit Puma einen Freizeitschuh lanciert hat und deutet an, den Vertrag als Namensgeberin des Stadions nicht zu verlängern. Der FC St.Gallen wehrt sich...weiterlesen »

Wird der Kybunpark zum Pumapark?

vor einer Woche - toggenburg24

Eine Nachricht wird in den Sozialen Medien aktuell kontrovers diskutiert: Wird das Heimstadion des FC St.Gallen 1879 bald seinen Namen in «Pumapark» ändern oder war dies nur ein Erster-April-Scherz? Der...weiterlesen »

«So hat das Kaskadenmodell keine Zukunft» – «Die Stimmung der Fans macht den Schweizer Fussball aus»

vor einer Woche - Aargauer Zeitung

Die Fans des FC Luzern füllen den Gästesektor in St.Gallen, obwohl der eigentlich hätte gesperrt sein sollen. Ist das der Todesstoss für das Kaskadenmodell? Die Debatte im Podcast. Eigentlich hätte der...weiterlesen »

Das Kaskadenmodell – ein Papiertiger

vor einer Woche - Tagblatt

Luzerner Fussballfans verfolgten das Auswärtsspiel gegen den FC St.Gallen im Gästesektor, der eigentlich behördlich gesperrt war. Das Beispiel zeigt: Das Kaskadenmodell der kantonalen Polizei- und Justizdirektoren...weiterlesen »

«So hat das Kaskadenmodell keine Zukunft» – «Die Stimmung der Fans macht den Schweizer Fussball aus»

vor einer Woche - Tagblatt

Die Fans des FC Luzern füllen den Gästesektor in St.Gallen, obwohl der eigentlich hätte gesperrt sein sollen. Ist das der Todesstoss für das Kaskadenmodell? Die Debatte im Podcast. «Lozärn esch do»: Die...weiterlesen »

Staatsfeind Fußballfan: Konter der Ultras

vor einer Woche - jungeWelt

St. Gallen: Aktive Fanszene aus Luzern umgeht Kollektivstrafe beim Gastauftritt – Support trotz Sektorsperre Ostermontag, Nachmittag, kurz nach halb fünf. Kybunpark, volles Haus. Die Partie zwischen dem...weiterlesen »

Namensgeber stört sich an Puma-Deal des FCSG – heisst das Heimstadion der Espen bald nicht mehr Kybunpark?

vor einer Woche - Tagblatt

Eine Nachricht wird in den sozialen Medien aktuell kontrovers diskutiert: Wird das Heimstadion des FC St.Gallen seinen Namen bald ändern oder war dies nur ein Aprilscherz? Der Namensgeber des Kybunparks...weiterlesen »

Ein Abgesang auf das Kaskadenmodell? Fussballfans demonstrieren in St. Gallen ihre Macht und treiben die Behörden vor sich her

vor einer Woche - Neue Zürcher Zeitung

Aus Sicherheitsgründen lässt die Polizei beim Spiel zwischen St. Gallen und Luzern mehrere hundert Fans aus der Zentralschweiz in den Gastsektor. Dieser war von den Behörden gesperrt worden. Es ist, als...weiterlesen »

Namensgeber stört sich an Puma-Deal des FCSG – heisst das Heimstadion der Espen bald nicht mehr Kybunpark?

vor einer Woche - Aargauer Zeitung

Eine Nachricht wird in den Sozialen Medien aktuell kontrovers diskutiert: Wird das Heimstadion des FC St.Gallen seinen Namen bald in «Pumapark» ändern oder war dies nur ein Aprilscherz? Der Namensgeber...weiterlesen »

800 Luzern-Fans suchen St.Gallen heim

vor einer Woche - toggenburg24

Am Ostermontag reisten anlässlich des Super League Spiels zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Luzern gegen 800 Luzerner Fans nach St.Gallen. Trotz geschlossenem Gästesektor und entsprechender Aufforderung...weiterlesen »

Ein Abgesang auf das Kaskadenmodell? Fussballfans demonstrieren in St. Gallen ihre Macht und treiben die Behörden vor sich her

vor einer Woche - Neue Zürcher Zeitung

Aus Sicherheitsgründen lässt die Polizei beim Spiel zwischen St. Gallen und Luzern mehrere hundert Fans aus der Zentralschweiz in den Gastsektor. Dieser war von den Behörden gesperrt worden. Es ist, als...weiterlesen »

Staatsfeind Fußballfan: Behörden zündeln in Kurven

vor einer Woche - jungeWelt

Schweiz: Justiz und Polizei setzen »Kaskadenmodell« gegen »Fangewalt« durch. Verband und Klubs lehnen das ab Uniforme Drohkulisse vor Publikum: Passiv und aktiv bewaffnete Staatsmacht (Bern, 15.5.2022)...weiterlesen »

FCSG vs. FC Luzern endet unentschieden mit 1:1

vor einer Woche - toggenburg24

Heute trat der FCSG gegen den FC Luzern an. Die beiden Vereine trennten sich mit einem 1:1. TOOOOOOOOOR FÜR DEN FCSG! In der 42. Minute bugsiert Vallci das Runde ins Eckige und bringt den FCSG in Führung....weiterlesen »

800 Fans trotz gesperrtem Gästesektor: Polizei gibt klein bei

vor einer Woche - 20 Minuten

Hunderte Luzern-Fans widersetzten sich dem Aufruf, nicht ans Spiel in St. Gallen anzureisen. Sie konnten am Schluss gar im gesperrten Gästesektor Platz nehmen. Die Partie FC Luzern – FC St. Gallen ging...weiterlesen »

St.Gallen: 800 Fans aus Luzern angereist – trotz geschlossenem Gästesektor

vor einer Woche - Polizei news

Am Ostermontag (01.04.2024) reisten anlässlich des Super League Spiels zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Luzern gegen 800 Luzerner Fans nach St.Gallen. Dies trotz Sperrung des Gästesektors und einem...weiterlesen »

St.Gallen SG: Trotz geschlossenem Gästesektor – 800 Fans aus Luzern angereist

vor einer Woche - Polizei news

Am Ostermontag (01.04.2024) reisten anlässlich des Super League Spiels zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Luzern gegen 800 Luzerner Fans nach St.Gallen. Dies trotz Sperrung des Gästesektors und einem...weiterlesen »

St. Gallen: Unbekannte zünden Feuerwerk vor «Einstein»

vor einer Woche - toggenburg24

Letzte Nacht um 01:00 Uhr und 04:20 Uhr kam es vor dem Einstein-Hotel in St.Gallen zu lautem Krach. Es wird vermutet, dass Anhänger des FCSG für den Krach verantwortlich sind. Denn im Einstein sind die...weiterlesen »

Staatsfeind Fußballfan: Double Trouble für Ultras

vor einer Woche - jungeWelt

Schweiz: Aktive Fanszene in Luzern im Clinch mit St. Galler Kurvenkonkurrenz – und mehr noch mit der Sicherheitsdirektorin der Kantonsregierung Das Luzerner Fanaktiv ist wütend, protestiert gegen den Repressionsplan...weiterlesen »

KLICKEN