Schweiz - EU: Ständerat will Zusatzverhandlungen zum Rahmenabkommen

vor 2 Monaten - Blick

Nächstes Kapitel im Streit mit der EU: Der Ständerat hat vom Bundesrat Zusatzverhandlungen beim Rahmenabkommen verlangt. In diesen sollen insbesondere beim Lohnschutz, bei den staatlichen Beihilfen und...weiterlesen »

Ständerat will Zusatzverhandlungen zum Rahmenabkommen

vor 2 Monaten - Neue Zürcher Zeitung

Nächstes Kapitel im Streit mit der EU: Der Ständerat hat vom Bundesrat Zusatzverhandlungen beim Rahmenabkommen verlangt. Die von EU-Kommissionspräsident Juncker gewünschte rasche Einigung, hält der Rat für unrealistisch.weiterlesen »

Ständerat will Zusatzverhandlungen zum Rahmenabkommen

vor 2 Monaten - Südostschweiz

Die kleine Kammer stellt weitere Forderungen in Bezug auf die Streitbeilegung und die demokratischen Mitspracherechte. Sie stimmte am Mittwoch mit 21 zu 14 Stimmen bei 6 Enthaltungen einer entsprechenden...weiterlesen »

Beim Rahmenabkommen erhöht die EU den Druck – so reagieren die Schweizer Parteichefs

vor 2 Monaten - Watson

Das sind die Forderungen der EU zum Rahmenabkommen Der Bundesrat hatte sich am Freitag letzter Woche in einem Brief an den EU-Kommissionspräsidenten hinter das institutionelle Rahmenabkommen (InstA) gestellt,...weiterlesen »

«Juncker hat noch nicht ganz verstanden»

vor 2 Monaten - SRF

Nachverhandlungen beim Rahmenabkommen sind ausgeschlossen – Präzisierungen jedoch möglich, solange sie schnell erfolgen. Das hat die EU-Kommission der Schweiz signalisiert . Die Gewerkschaften hingegen...weiterlesen »

«Jucker hat noch nicht ganz verstanden»

vor 2 Monaten - SRF

Nachverhandlungen beim Rahmenabkommen sind ausgeschlossen – Präzisierungen jedoch möglich, solange sie schnell erfolgen. Das hat die EU-Kommission der Schweiz signalisiert . Die Gewerkschaften hingegen...weiterlesen »

Parteichefs weisen Junckers Ultimatum einhellig zurück

vor 2 Monaten - Tages-Anzeiger

Der EU-Kommissionspräsident verlangt vom Bundesrat eine Einigung zum Rahmenabkommen – bis in sechs Tagen. Jean-Claude Juncker sagt Ja zu Klarstellungen, aber Nein zu Nachverhandlungen. Foto: Jack Taylor...weiterlesen »

Parteichefs weisen Junckers Ultimatumzum Rahmenabkommen einhellig zurück

vor 2 Monaten - Tages-Anzeiger

Der EU-Kommissionspräsident verlangt vom Bundesrat eine Einigung zum Vertragsentwurf – bis in sechs Tagen. Jean-Claude Juncker sagt Ja zu Klarstellungen, aber Nein zu Nachverhandlungen. Foto: Jack Taylor...weiterlesen »

EU-Rahmenvertrag: Das Schweizer Spiel auf Zeit ist riskant

vor 2 Monaten - Neue Zürcher Zeitung

Die EU-Kommission verliert beim institutionellen Abkommen die Geduld mit Bern. Bei den offenen Fragen sollte rasch eine Einigung möglich sein – mit einer Ausnahme.weiterlesen »

Die Schweiz sollte im Poker mit der EU einen kühlen Kopf bewahren

vor 2 Monaten - Neue Zürcher Zeitung

Jean Claude Juncker will vor seinem baldigen Rücktritt als EU-Kommissions-Präsident den Rahmenvertrag mit Bern unbedingt abschliessen. Das schafft Anlass zu Optimismus. Eine Nachverhandlung ist dennoch ausgeschlossen.weiterlesen »

Von «ambitioniert» bis zu «unmöglich»

vor 2 Monaten - SRF

Erst am vergangenen Freitag hat der Bundesrat der EU-Kommission in einem Brief mitgeteilt, dass die Schweiz Ja sage zum gemeinsam ausgehandelten Institutionellen Abkommen (InstA). Es brauche aber bei einigen...weiterlesen »

Wer sich zuerst bewegt, hat verloren

vor 2 Monaten - SRF

Jean-Claude Junckers Brief an den Schweizer Bundespräsidenten («Lieber Ueli…») hat heute in Bern niemanden überrascht. Bereits seit Tagen hört man, dass der Zeitplan zum weiteren Vorgehen zwischen Brüssel...weiterlesen »

EU gibt der Schweiz bis Dienstag Zeit

vor 2 Monaten - Tages-Anzeiger

EU-Kommissionspräsident Juncker reagiert auf den Brief des Bundesrates: Präzisierungen zum Rahmenabkommen sollen «in den nächsten Tagen» erfolgen. Jean-Claude Juncker will mit der Schweiz über Präzisierungen...weiterlesen »

EU setzt Schweiz unter Zeitdruck

vor 2 Monaten - Tages-Anzeiger

EU-Kommissionspräsident Juncker reagiert auf den Brief des Bundesrates: Präzisierungen zum Rahmenabkommen sollen bis nächsten Dienstag stehen. Jean-Claude Juncker will mit der Schweiz über Präzisierungen...weiterlesen »

Juncker offen für Präzisierungen – wenn es schnell geht

vor 2 Monaten - SRF

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hat auf den Brief des Schweizer Bundesrates vom 7. Juni reagiert. Dieser hatte sich am Freitag hinter das Institutionelle Abkommen (InstA)...weiterlesen »

Schweiz - EU: Rahmenabkommen: EU setzt Schweiz bei Präzisierungen unter Zeitdruck

vor 2 Monaten - Blick

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den Brief des Bundesrates zum Rahmenabkommen reagiert. Er zeigte sich offen für Präzisierungen, setzt die Schweiz aber unter Zeitdruck: Die...weiterlesen »

Jean-Claude Juncker lässt mit sich reden

vor 2 Monaten - Handels Zeitung

Aber der EU-Chef macht beim Rahmenabkommen auch Zeitdruck. In einer Woche will die EU-Kommission die Beziehung zur Schweiz beurteilen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den...weiterlesen »

Rahmenabkommen: EU setzt Schweiz bei Präzisierungen unter Zeitdruck

vor 2 Monaten - Südostschweiz

In seiner Antwort an Bundespräsident Ueli Maurer schreibt Juncker, er sehe den Brief aus der Schweiz als einen «positiven Schritt (...), der erlauben würde, diesen wichtigen Rahmenvertrag sobald wie möglich...weiterlesen »

EU-Rahmenabkommen: Juncker drängt auf raschen Abschluss

vor 2 Monaten - 20 Minuten

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigt sich gewillt, mit der Schweiz über Präzisierungen im Rahmenabkommen zu diskutieren. Es müsse aber schnell gehen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker...weiterlesen »

Juncker ist offen für Nachverhandlungen – aber es muss schnell gehen

vor 2 Monaten - Watson

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den Brief des Schweizer Bundesrates reagiert. Dieser hatte sich am Freitag hinter das institutionelle Rahmenabkommen gestellt, aber in drei...weiterlesen »

Juncker reagiert auf Brief des Bundesrats

vor 2 Monaten - Tages-Anzeiger

Der EU-Kommissionspräsident drückt aufs Tempo: Bis nächsten Dienstag sollen die Präzisierungen zum Rahmenabkommen stehen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den Brief des Schweizer...weiterlesen »

Rahmenabkommen mit der EU: Jetzt drückt Juncker aufs Tempo

vor 2 Monaten - Blick

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den Brief des Schweizer Bundesrates reagiert. Dieser hatte sich am Freitag hinter das institutionelle Rahmenabkommen gestellt, aber in drei...weiterlesen »

Schweiz - EU: Juncker offen für Präzisierungen bei Rahmenabkommen

vor 2 Monaten - Blick

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den Brief des Schweizer Bundesrates reagiert. Dieser hatte sich am Freitag hinter das institutionelle Rahmenabkommen gestellt, aber in drei...weiterlesen »

Juncker ist offen für Details beim Rahmenabkommen

vor 2 Monaten - Handels Zeitung

Juncker sieht in dem Brief einen «positiven Schritt». Am 18. Juni will die EU-Kommission die Beziehung Schweiz-EU beurteilen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag auf den Brief des...weiterlesen »

Juncker offen für Präzisierungen – wenn es schnell geht

vor 2 Monaten - SRF

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat auf den Brief des Schweizer Bundesrates reagiert. Dieser hatte sich am Freitag hinter das institutionelle Rahmenabkommen gestellt, aber in drei Punkten Präzisierungen...weiterlesen »

Rahmenabkommen: Die EU-Kommission ist zu Klarstellungen bereit und drängt auf einen raschen Abschluss

vor 2 Monaten - Neue Zürcher Zeitung

Die Antwort aus Brüssel auf den Brief des Bundesrates zum Rahmenabkommen hat nicht lange auf sich warten lassen. Jean-Claude Juncker zeigt sich bereit zum Gespräch, drückt aber aufs Tempo. Neuverhandlungen...weiterlesen »

Juncker offen für Präzisierungen bei Rahmenabkommen

vor 2 Monaten - Südostschweiz

Er wolle in dem Brief «einen positiven Schritt sehen, der erlauben würde, diesen wichtigen Rahmenvertrag sobald wie möglich gemeinsam zu unterzeichnen», schriebt Juncker in seiner Antwort. Daher sei er...weiterlesen »

Press24.net produziert keine eigenen Inhalte. Press24.net analysiert die International wichtigsten Nachrichte-Webseiten und stellt die Inhalte anhand der gesetzlichen und moralischen Normen dar. Die Nachrichten werden von dem von uns erstellten Algorithmus organisiert, gruppiert und rangiert. Der Menschliche Faktor spielt hierbei keine Rolle.

Kontakt · Facebook · Twitter
Copyright © 2016 · Über uns · Mappe der Seite · RSS Kanäle · Datenschutzbestimmungen
KLICKEN